Fließestrich schleifen???

13.02.2004



Hallo, in unserem Anbau (Bad) haben wir Fließestrich Verlegen lassen. Müssen wir den vor dem Fließenlegen abschleifen? - Oder genügt es, z. B. Tiefengrund zu streichen? - Wir haben jetzt dies und das gehört, weiß da jemand was genaueres??? Grüße Annette Ratlos (bäääh, schon wieder ne Schleifmaschine ausleihen...?)



... na endlich....



.... kann ich der Annette auch mal helfen! Also wir haben vor ca. 3 Jahren auch Fließestrich eingebaut- einbauen lassen von einer Fachfirma . Und der Chef nahm (ein paar Tage nach dem Einbau) eine Drahtbürste, sagte: "Mädel, schau mal her .... das ist ein Zementestrich .... und ... schrubbel, schrubbel, schrubbel ..... diese dünne graue Schicht die hier abgeht, ist Zement. Und wenn Ihr Fliesen wollt und die Fliesen halten sollen, dann muss diese Schicht runter und Einlaßgrund (? oder sagte er Tiefengrund?) gestrichen werden ...". Und genau so haben wir das gemacht. Und die Fliesen halten heute noch. Er meinte, dass können wir abschleifen, aber wenn wir das Geld für das Ausleihen sparen wollen, könnte er uns auch einen großen Drahtbesen vorbeibringen- kostenloser Sonderservice- und wir könnten das Abschrubben. Als Hausfrau habe ich mich natürlich fürs Schrubben entschieden (war nicht viel schwerer als normales Schrubben) und würde das für so ein paar m2 wieder genauso machen. Und von der Zeit her, war ich drei mal schneller fertig, als Olaf beim Baumarkt zum Ausleihen gewesen wäre. Aber ich dachte, der Mann hat Einlaßgrund gesagt. Und frag mich nicht ob das das Gleiche wie Tiefengrund ist, weiß aber sicher jeder Baumarkt. Der Drahtbesen sieht aus wie ein normaler großer Hofbesen, hat aber keine Kunststoffbürsten sondern Draht dran. Vielleicht weiß ja hier noch jemand anderes, wie das bei Estrich geht, der auf Kalk- und nicht auf Zementbasis gemacht ist. Gruß Petra



Danke



Hallo Petra, vielen Dank, dann werde ich mir auch so einen Drahtbesen besorgen... und wehe, einer ist dann böse zu mir *besenschwing* ;-)... Bei uns ist auch das Problem, dass ein gscheiter Baumarkt 50 km von uns entfernt ist. Zwar von der Arbeit aus relativ gut erreichbar, aber wenn man die Schleifmaschine morgens holen und abends zurückbringen muss, geht das halt nicht und ist total nervig. Wir haben zwar einen "Baumarkt" um die Ecke, aber da tragen alle Verkäufer Tarnkappen und wissen meist nur so viel wie ich... Wie auch immer, wir haben übrigens Zementestrich *flüster*... dann werde ich mich mal auf die Suche nach nem Drahtschrubber begeben :-) Danke und viele Grüße an die fleißigen Mädels unter uns





Nein, den Fliesestrich brauch man nicht zu Grundieren oder abzuschleifen.
Es richtet sich jedoch danach, mit welchen Fliesenkleber man Arbeitet.
Zu Empfehlen sind; Schönox PFK, oder PCI (die Gelben Säcke).
Mfg. Jens E.



scho zu schbääät



alles erledigt :-)

Grüße Annette

(alles mit ner Drahtbürste abgerubbelt und dann den teuren Flexkleber gekauft...)

Trotzdem danke. Man sollte also net auf seine Nachbarn hören *hehe*