Massivholz Dielen 20 mm Eiche direkt auf Estrich verschrauben - wer weiß, ob und wie das geht?

19.11.2009



Hallo,

wir wollen bereits vorhandene, neu Eichedielen (massiv 20 mm stark mit fallenden Längen ab 1,80 abwärts und unterschiedlicher Breite von 11, 17 und 20 cm) verlegen. Die Dielen haben Nut und Feder.

Wegen des Übergangs zum bereits gefliesten Bereich muss der Aufbau so niedrig wie möglich sein. Eine Lattung kommt deshalb nicht in Betracht. Nach dem Lesen diverser Beiträge hier im Forum bzw. im Net deutet sich als Möglichkeit an, die Dielen direkt mit Dübeln im Estrich zu verschrauben. Gibt es dazu Meinungen, Empfehlungen und vor allem Erfahrung?

Unter dem Estrich ist der Keller. Trittschalldämmung also kein Thema. Der Keller ist kein Gewölbe, sondern ein relativ trockener Sandsteinsockel-Keller. Müssen wir trotzdem an eine Feuchtigkeitssperre denken?? Was nehmen wir am besten??

Die Fläche ist nicht allzu groß... ca. 14 qm und die "längste Länge" liegt bei 2,60 Metern... geschwungener Übergang zum gefliesten Bereich.

Danke für jede Info!

Echt Hilfesuchend... Katja Rehse



Die genannten "Zwangseckdaten" führen zum Experiment ...



Bevor Ihr nun den ganzen Estrich rausklopft und dann über Lagerhölzer einen "geschwungenen Übergang zum gefliesten Bereich" schafft würde ich an Eurer Stelle es einfach experimentell riskieren:

Verklebt die 20er Eichendielen vollflächig auf dem Estrich. Wenn Ihr Glück habt hält es sogar länger, als es Euch recht ist. Wenn Ihr Pech habt kommt es zu viel Bewegung auf dem Boden.

Dann könnt Ihr das alles wieder rausreißen und neu mit Landhausdiele oder Parkett überlegen. Bei 14m² ist das ein überschaubares Risiko.

Spontan würde ich zum Sikkabond T54 greifen.

Das ist aber kein Tipp, das ist das Allerletzte was ich mit solchen Dielen machen würde - aber Ihr wollt es ja so.

Grüße aus Frangn

Frank von Natural-Farben.de





Hallo Frau Rehse,
die erste und letzte Reihe sowie je nach Größe des Raumes 1 -3 Zwischenreihen direkt im Estrich verdübeln und die Schraubenköpfe in den Dielen versenken. ( vielleicht 3 Schrauben pro Reihe - nur zum fixieren / 60 er dürften reichen) Gut man sieht dann die Schraubköpfe aber wenn der Boden nicht so dunkel ist und sie Messingschrauben nehmen fällt das kaum auf. Wenn der Estrich ganz Plan ist und die Dielen nicht gewölbt oder verformt sind und keine aufsteigende Feuchtigkeit zu befürchten ist geht das. Wichtig ist die Trittschalldämmung nicht vergessen. Den Boden nicht ganz bis an die Wand legen, genau wie beim Laminat sollte ringsum etwas Luft gelasssen werden. Es ist nicht die perfekte Lösung aber eine praktikable und wahrscheinlich die preiswertere Variante. Ich würde das versuchen, bevor ich den ganzen Estrich rausnehme.
Herzliche Grüße
A. Schumann





hallo,
herzlichen Dank für Ihre Antwort...Lässt mich hoffen, dass doch noch alles gut wird...Wir werden das wahrscheinlich jetzt erstmal so probieren und wenn es dann in ein paar Jahren nicht mehr geht, haben wir wieder was gelernt (aua)....

Aber vielleicht finden sich auch noch Experten hier, die etwas Nachsicht (wir konnten anscheinend nicht alles bedenken...:-( )mit uns haben und doch noch die ein oder andere Idee haben....

DANKE!



Die Sache mit den Schrauben ist:



Einfach Käse. Bitte flächendeckend vergessen.

Die Breiten sind für eine Verklebung akzeptabel (@ Frank: Ich würde eher Stauff SMP 950 nehmen, aber wer weiß; vielleicht ist das fast dasselbe?). Wichtig ist Holzfeuchte, Restfeuchte Estrich, Raumklima für den Erfolg der Aktion. Wenn Sie das nicht umfassend bewerten können, besser den Profi von nebenan zuziehen, oder ein Dreischichtprodukt verwenden.

Grüße

Thomas