Estrich knarrt

02.02.2006



Hallo,

kurz nach Neujahr habe ich schwimmendeden Estrich verlegt bekommen. In allen Türen wurde eine Dehnungsfuge (Kellenstrich) eingebracht.
Wenn ich nun im Erdgeschoß von einem Raum in den anderen Raum gehe, fängt eine Platte an zu knarren. Unter Dem Estrich wurde Styropor und im Bereich der Rohrverlegung mit Pelite gearbeitet.
Gleiches habe ich im Keller beobachtet. Hier wurde aber kein Styropor verwendet, der Estrich liegt direkt auf einer Folie auf dem Boden. Der Randstreifen ist in beiden fällen angebracht worden.

Was kann die Ursach für das Knarren sein?

Gruß
Frank



Dehnungsfuge oder Scheinfuge



Hallo Frank,

nach der Beschreibung (Kellenschnitt) handelt es sich um Scheinfugen.
Diese können nach Trocknung des Estrichs, auf Belegreife, dauerhaft kraftschlüssig durch verharzen verbunden werden.
Dann gibt´s auch keine Geräusche mehr.
Ein Aufschüsseln des Estrichs ist ursächlich, aber normal.

Grüße Lukas