Obergeschossdecke dämmen.. Estrich auf Dachboden Dielung!!

04.02.2012



Hallo liebe Fachleute...
Also folgendes Probelm, wir sind am Obergeschoss ausbauen nun soll die Decke noch gedämmt werden.

Deckenaufbau alt (von unten nach oben) :
-Schilfrohrputz( Lehm)
-Schalung
-Getreidespelzen 10cm
-Schalung (Fehlboden)
-Schlacke ca.10cm
-Schalung
-besandete Dachpappe ausgelegt
-Estrich 4cm
-unbeheizter Dachboden

Deckenaufbau neu:
Wie vor jedoch soll von unten noch 10cm Holzfaser und eine Variable Dampfbremse ran, dann noch Gipskarton! So wurde es uns geraten.

Problem: Die meisten Fachleute, haben ein Problem mit der Dachpappe und der Estrich Schicht auf dem Dachboden weil das ja nicht Diffusionsoffen ist.

Wie ist eure Meinung dazu? Am Giebel wurde die Decke bereits geöffnet um einen Balken zu erneuern, wie in meinen vorherigen Beiträgen zu lesen ist. (Der Balken war weggefault, weil in der Fassade Risse waren und da Feuchtigkeit eingedrungen ist.)
Sollte man im geöffneten Bereich die Holzfaser bis kurz unter die obere Dielung anbringen um noch einen Luftspalt offen zu lassen?
Bzw. wäre es ratsam die Dampfbremse wegzulassen um ein austrocknen der Decke sicherzustellen, da ja nach oben nix wieder herauskann?

Na dann, bitte lasst mir eure Meinung hier..
Mike



Holzdämmplatte auf dem Estrich...



Was spricht dagegen, dass Du Ebene mit der Holzdämmplatte auf dem Estrich machst - also auf dem Dachboden?

Grüße aus Frangn

Frank von Natural-Farben.de



danke für deine Antwort.



Hallo, wir haben auf dem Dachboden nicht zu viel Platz nach oben, falls der mal noch ausgebaut werden sollte. Deshalb wollen wir den Fussbodenaufbau so gering wie möglich halten..





Für den Fall das der Boden mal zu Wohnzwecken ausgebaut wird könnte man die Dämmung ja wieder rausnehmen, die wäre ja zwischen bewohnten Räumen dann überflüssig.



Wenn die Option Ausbau von DG offen bleiben soll....



... dann wäre es doch schade, wenn im Raum darunter solche tiefer liegende Tatsachen geschaffen werden.

Auch für die Deckenbalken wäre das dämmen darunter nachteiliger.

Grüße aus Frangn

Frank von Natural-Farben.de