Estrich 1OG Badezimmer auf Holzbalkendecke

26.06.2012



Hallo liebe Community

Ich habe in der Suchfunktion (und bei Google) bereits viele Themen über Trockenbauweise für das Badezimmer im Altbau gefunden.

Leider entspricht das alles nicht wirklich meinen Vorstellungen

Vorab: Die Statik würde mein Vorhaben erlauben :)

Ich hatte im ersten Obergeschoss einen Dieleboden, welcher mit Kanthölzern und Brettern auf die Holzbalken aufgebracht war.
Da dieser wirklich starke Bewegungen beim Laufen verursachte, und ich somit keine Fliesen legen kann, möchte ich gerne einen Estrich legen (bin kein Trockenbaufan)

Nur wie gehe ich am besten vor.
Zwischen den Balken ist Lehm welcher auch erhalten bleiben soll. Mir wird ständig empfohlen eine Folie unter den Estrich zu legen, jedoch empfinde ich dies als Kontaproduktiv? (Atmung?)

Mein Vorhaben:
Ich Nagel auf die Balken Bretter damit ich eine Fläche ohne Löcher etc. erhalte. Auf diese bretter möchte ich eine Schüttung machen (Unter dem alten Dieselboden war so schwarzes Granulat ähnlich wie Teer?! aber nicht abfärbend. Kann ich das wieder verwenden??) um den Boden auszugleichen sprich zu nivellieren. Darauf dann sollen meine Styropur Fußbodenheizungselemente und darauf dann der Estrich

Sollte doch so funktionieren oder?
(Mit der Raumhöhe sollte das machbar sein!)



Fußbodenaufbau Bad



Gegenvorschlag:
2 Lagen je ca. 10 mm OSB miteinander verklebt, durchgeschraubt bis auf die Balken, mit versetzten Stößen,
Abdichtung/Eindichtung,
Entkopplungsmatte,
elektrische Fußbodenheizung als temporäre Zusatzheizung,
Fliesenbelag.
WW-Heizung als Handtuchheizkörper.

oder:
Fesco-Platte als Höhenausgleich und Dämmung,
Zwischenlage aus Wellpappe,
Gußasphalt- Heizestrich,
Eindichtung, Fliesen.
Das lohnt sich nur bei größeren Flächen am Standort.

oder:
Schwalbenschwanzplatten,
Heizestrich,
Abdichtung/Eindichtung,
Fliesen.

Viele Grüße





Haus Bj.1908 OG war Dienstwohnung.
1974 Bad eingebaut: Heizung / Wasser zu-und abflüsse installiert.Auf den vorhandenen Pitchpine Baufolie gelegt,Heizungsrücklauf (Schwarzrohr)in Schlangenlinien vor Wanne,Dusche und Handwaschbecken installiert, Zementestrich eingebaut und gefliest. Dadurch eine 8 cm Stufe, die stört aber nicht. Nur eben simpel und praktisch, der Heizungsbauer hatte damals nur auf mein Drängen die 'Bodenheizung'gebaut.
Bislang ist alles ok.



Danke



für eure Hilfe