Essigwasser zur Pflege von geöltem Holzboden (konkret: Eichenboden)?!!

17.08.2011



Hallo "geölte-Holzboden"-Freunde ;-)

ich habe das ganze Internet abgegrast und auch hier gesucht und würde gerne mal Euere Empfehlung/Erfahrungen zur Pflege von geöltem Eichenholzboden mit ESSIGWASSER erfahren. Ich habe z.B. bei einem namhaften Hersteller von Pflegemitteln/Reinigungsmitteln/Beschichtungen folgendes gelesen:

"Unterhaltsreinigung: Nach dem trockenen Säubern, den Boden mit Essigwasser und einem handelsüblichen Wischmopp (keine
Mikrofaser) nebelfeucht reinigen. Boden trocknen lassen. Fertig." (Leider ohne Angabe zur Konzentration des Essigwassers)

Frage: In welcher Konzentration verwendet Ihr Essigwasser zur Pflege von geöltem Holzboden?
Sprich in meinem konkreten Fall: Wieviel von 25%iger Essigessenz (Surig) auf wieviel Wasser?

Im Internet findet man viele verschiedene widersprüchliche Rezepte bis hin zum Hinweis, dass man Essigwasser nicht verwenden soll ??? (was ich persönlich aber nicht glauben kann, da meine liebe Mutter, die ich aber leider nicht mehr fragen kann, schon darauf schwörte und der über 50 Jahre alte Boden in meinem Elternhaus immer noch top ausschaut)

Schöne Grüsse an alle



Keine sonderlich gute Idee...



...für die ständige Reinigung, und eine Pflege ist es gar nicht. Aber besser als alkalische Reiniger. Essigwasser geht 'mal zwischendurch (ein "Doppelter" mit 25% auf 5l Wasser), aber Pflege sieht anders aus: Mit emulgierten Ölen und Wachsen und verschiedenen reinigungsaktiven Substanzen (die auf geölte Böden abgestimmt sind) nähren Spezialreiniger wie das gleichnamige Produkt von "Natural" die Ölfläche, und reinigen gleichzeitig. Ist teuerer, aber auch deutlich besser.

Ich 'mach das so in meiner Küche (kein Nachölbedarf trotz intensiver Nutzung) und meine Kunden sind denn auch sehr zufrieden.

Mutter's Boden ist bestimmt kein geölter, oder?

Grüße

Thomas