Pilzbefall am Eichenfachwerk




Hallo liebe Fachleute!

Wir haben uns heute ein Fachwerkhaus von 1720 angeschaut und würden es gerne kaufen und wieder richtig schön herrichten. Allerdings hält uns ein Schaden davon ab, den wir an einer feuchten Wand außen entdeckt haben.
Fotos davon seht Ihr anbei. Wir fürchten, dass es sich dabei um den Hausporling handelt und hätten gerne Euren fachkundigen Rat. Liegen wir mit unserem Verdacht richtig? Und was ist dann zu tun?

Vielen Dank für Eure Antworten und Tips!

Liebe Grüße
Andreas



Hier kommt das zweite Bild



Als Nachsatz noch folgendes:

Die graue Schicht an der Oberfläche ist eher weich und läßt sich wegwischen. Darunter kommt eine orangebraune Schicht zum Vorschein, die richtig hart ist! Wir haben versucht, etwas davon zu entfernen, aber das ging nur mit etwas Gewalt und einem spitzen Gegenstand...



Ungebetener Gast



Hallo Andreas

Nach erster Betrachtung der Bilder würde ich auch sagen, dass es sich hier um den Ausgebreiteten Hausporling(donkioporia expansa) handelt, der Pilz hat übrigens auch das deutsche Synonym "Eichenporling".
Mein Rat: Einen wirklich erfahrenen und ausgewiesenen Holzschutzfachmann holen, die Ursachen suchen und ein Sanierungskonzept erarbeiten lassen.

Gruß

L. Parisek



Viele Communarden



Die Plattform ist gefüllt mit guten Communarden.

Planungs-/Gutachterbüro Arnold
Ulrich Arnold
Frohlinder Straße 50
44577 Castrop-Rauxel
Tel.: 02305-690304
Fax : 02305-690305
eMail: DiplIngFHArnold@gmx.de
WWW: Homepage

Malangeri - planen + bauen mit holz
Martin Malangeri
Dittrichring 17
04109 Leipzig
Tel.: 0341/3025918
Fax : 0341/3025937
eMail: info@martinmalangeri.de
WWW: Homepage

NATUFA - Ökologischer Bauten- und Holzschutz
Werner Gensky
Apfelweg 2
12524 Berlin
Tel.: 030/6731365
Fax : 030/67909839
eMail: werner.gensky@gmx.de
WWW: Homepage

Sachverständiger, Holzschutz und Baubiologie
Dipl.-Ing. (FH) Mathias Heine
Dippoldiswalder Str. 66
01731 Kreischa bei Dresden
Tel.: 035206 21147
Fax : 035206 / 30348
eMail: m.heine@baubiologie-heine.de
WWW: Homepage

Kontaktieren Sie diese vielleicht gleich direkt, da kann man bereits einiges auf kurzem Wege bearbeiten.

Grüße

Udo Mühle



Resolution der Kommunarden



Damit es nicht in Vergessenheit gerät, aber wohnen die nicht alle in Paris?

Resolution der Kommunarden
1. In Erwägung unserer Schwäche machtet
ihr Gesetze, die uns knechten soll'n
die Gesetze seien künftig nicht beachtet
in Erwägung,
daß wir nicht mehr Knecht sein woll'n.

Refrain:
In Erwägung, daß ihr uns dann eben
mit Gewehren und Kanonen droht
haben wir beschlossen,
nunmehr schlechtes Leben
mehr zu fürchten als den Tod.

2. In Erwägung, daß wir hungrig bleiben
wenn wir dulden, daß ihr uns bestehlt
wollen wir mal feststell'n,
daß nur Fensterscheiben
uns vom Brote trennen, das uns fehlt.

Refrain ...

3. In Erwägung, daß da Häuser stehen
während ihr uns ohne Bleibe laßt
haben wir beschlossen, jetzt dort einzuziehen
weil es uns in uns'ren Löchern nicht mehr paßt.

Refrain ...

4. In Erwägung, es gibt zuviel Kohlen
während es uns ohne Kohlen friert
haben wir beschlossen, sie uns jetzt zu holen
in Erwägung, daß es uns dann warm sein wird.

Refrain ...

5. In Erwägung, es will euch nicht glücken
uns zu schaffen einen guten Lohn
übernehmen wir jetzt selber die Fabriken
in Erwägung, ohne euch reicht's für uns schon.

Refrain ...

6. In Erwägung, daß wir der Regierung
was sie immer auch verspricht,
nicht trau'n
haben wir beschlossen, unter eig'ner Führung
uns ein gutes Leben aufzubau'n .

In Erwägung, ihr hört auf Kanonen
and're Sprachen könnt ihr nicht versteh'n
müssen wir dann eben, ja das wird sich lohnen
die Kanonen auf euch dreh'n.

Text: Bert Brecht
Musik: Hanns Eisler

Revolutionäre Grüße,
Kommunarde Kibies



Stück vom ungebetenen Gast



Hier haben wir noch ein Foto von dem Stück, das wir mit mehr oder weniger Gewalt dieser geschädigten Fensterbank abgewinnen konnten... Hoffentlich sind die Poren noch zu erkennen. Dieses Stück ist ca. 5mm breit.

Vielen Dank für die Kommunarden-Liste! ;-)
Bin mit der Suche in diesem Forum noch nicht so fit, die Ansprechpartner hier aus der Gegend zu finden. Wahrscheinlich ist ein gemeinsamer Termin vor Ort ohnehin das Mittel der Wahl...

Bin aber weiterhin erfreut und gespannt über/auf zielführende Antworten und Gedichte! *zwinker*





Sehr geehrter Herr Schlosser,
sehe gerade, daß Sie in Engelskirchen wohnen.

Da könnte ich Ihnen folgenden Holzschutzfachmann empfehlen:
Grabow GmbH
Weyermannallee 11
53604 Bad Honnef
Tel 02224 ) 82860
Fax 02224 ) 8286-20
http://www.team-grabow.de/index.html

Martin Malangeri ist hin und wieder auch mal in Wuppertal,
abgeneigt wäre er bestimmt nicht.
Ulrich Arnold kenne ich nicht persönlich, habe aber nur Gutes gehört ("wandelndes Lexikon").

Mit freundlichen Grüßen
Bernd Kibies



Hat sich wohl erledigt...



Hallo den Fachleuten!
Der Verkäufer des Hauses hat mir heute mitgeteilt, dass er keiner Untersuchung des Fachwerks zustimmt. Damit ist auch klar, dass ich das Haus nicht kaufe... :-(

Was immer in der Wand wütet, es darf weitermachen. Ich hoffe bloß, dass jeder weitere Interessent diesen Schaden vor dem Kauf erkennt...

That´s life! Aber nochmal: Vielen Dank für die schnellen und hilfreichen Antworten, dieses Forum ist großartig!

Grüße

Andreas Schlosser




Schon gelesen?

Brotbackofen