Boden über dem OG

02.02.2011 BLL3000



Hallo liebe Fachwerker!

Ich möchte mit meiner Frau demnächst ein altes Haus von 1720 restaurieren.
Als erstes möchten wir den Boden über dem OG dämmen und neu belegen.

Bestand:
linker Fehlboden ca.5 cm Luft zum Dielenboden
rechter Fehlboden ca. 15 cm Luft zum Dielenboden
schwerer welliger Dielenbelag

Fragen:

Welche Dämmungen würdet ihr vorschlagen?
Folie auf die Dämmung?
Welcher neue Unterboden soll für späteren Ausbau verwendet werden?

Danke im voraus...

Bine



als Erstes ?



w?rde ich ein Konzept erstellen (lassen) damit die ganzen Sanierungsschritte sich erg?nzen und nicht widersprechen und alles aufeinander abgestimmt ist.

Dann w?rd ich mit "alten" Materialien arbeiten und mich nicht auf neue Zauberprodukte einlassen.

Gutes Gelingen

FK





Wie schon geschrieben, ohne vernünftiges konzept geht gar nichts.

Was den Boden anbelangt wäre eine Schüttung, wie Lehm-Hobelspan-Dämmung Jasmin denkbar, als Belag ein vernüftiger Rauhspund, Nut und Feder.

Grüsse Thomas





Hallo Bine,

da kann man kaum etwas sagen. Ich nehme an es soll kein Wohnraum werden?
- Handelt es sich um ein Fachwerkhaus oder um eines mit gemauerten Wänden?
- Wie sieht der Bodenaufbau genau aus, welche Materialien (in welchen Stärken) wurden verbaut?
- Folie dürfte im Normalfall nicht nötig sein.
- Die Dielen könnten eine aussteifende Funktion haben.

Gruß aus Wiesbaden,
Christoph Kornmayer



Moin Bine,



Wie wollt ihr diesen Raum in den nächsten 20 Jahren nutzen?

Wieso wollt ihr die alten Dielen nicht wiederverwenden?

Wollt ihr eine Dämmung der obersten Geschossdecke nach EnEv oder einfach "besser wie vorher"?

Könntest du ein Foto einstellen?

Gruss, Boris



Ja,



es wäre wichtig zu wissen, ob diese Ebene später beheizt wird.

Grüße

Thomas