Tipps zur Erstbesichtigung




Hallo !

Da die Frage zur Erstbesichtigung mehrmals im Forum aufgetaucht ist, will ich mal berichten , was mir so geraten wurde.
Wobei ich ausdrücklich darauf hinweise, dass dieser "Fragenkatalog" mit Sicherheit nicht vollständig ist.

1.) Aus welchem Material sind die Wasserleitungen ?
Kupfer = gut , Stahl = naja Blei = Oh Gott !
2.) Sind im Sicherungskasten noch die alten , runden Sicherungen drin ? (Nicht so gut)
3.) Gibt es im Sicherungskasten einen Null-Leiter ? (das wäre ein gutes Zeichen)
4.) Wann wurden welche Sanierungen durchgeführt ?
5.) Welche Heizanlage ist installiert ?
6.) Gibt es zentrale oder dezentrale Warmwasserbereitung ?
7.) Naja, und das übliche halt, was Feuchte Wände und so betrifft.

Würde mich freuen, wenn es jemand mehr weiß oder das ein oder andere besser weiß, wenn er dann diese Liste korrigiert oder ergänzt.



Mein Tipp...



zur Erstbesichtigung: Sparen Sie nicht am Experten und werfen Sie Ihre eigene Liste weg !.

Vielleicht kann Ihnen der Architekt / Ingenieur / Handwerker ja noch ein paar Geschichten zum Haus erzählen, die nicht auf Ihrer Liste stehen .



Mit Erstbesichtigung....



... meine ich, den allerersten Termin an dem ich mir anschaue ob das Objekt grundsätzlich meinen Vorstellungen entspricht. (Lage, Aussehen....)
Wenn ich da jedesmal schon einen Experten mit hinnehme, bin ich ja schon blank bevor ich mich für ein Objekt entschieden habe.
Natürlich ziehe ich VOR Unterzeichnung irgendwelcher Verträge auch einen Experten zu Rate.



Estbesichtigung



Da sind wir ja beim Punkt, oder bei den Punkten, die nicht auf Ihrer Liste stehen:
Lage, Aussehen, Größe, Preis.
Wenn die stimmen, rückt man dem Objekt doch schon einmal emotional näher. Das ist wichtig, denn es wird keiner behaupten, ein altes Objekt würde nicht in erster Linie mit dem Herzen gekauft werden.
Auf diesem Maßstab kann ich mit einem Sicherungskasten nichts anfangen.
Und da, wo es ums eingemachte geht, nämlich bei den Details, die hinterher Geld kosten, kommt ein Laie mit eigenem Fachverstand nicht weiter. Also hilft auch nicht das Entwickeln eigener Checklisten.
Hier ein paar hundert Euro am Berater zu sparen, kann hinterher ein Vermögen kosten. Der Berater ist billiger, als Sie vielleicht glauben: Stundensätze im Handwerk von 40-50 und bei den Architekten von 60-80 Euro haben noch keinen Immobilieninteressenten verarmen lassen.



Tipps zur Erstbesichtigung


Tipps zur Erstbesichtigung

Bei unserer Erstbesichtigung hätten wir laut Deinem Katalog folgende Situation:

1.) Aus welchem Material sind die Wasserleitungen ?
Kupfer = gut , Stahl = naja Blei = Oh Gott !

Antwort: Bis zum Haus Gusseisen, danach Kupfer. Jedoch nur eine Leitung vom Keller bis ins EG.

2.) Sind im Sicherungskasten noch die alten , runden Sicherungen drin ? (Nicht so gut)

Antwort: Ja!

3.) Gibt es im Sicherungskasten einen Null-Leiter ? (das wäre ein gutes Zeichen)

Antwort: Nein!

4.) Wann wurden welche Sanierungen durchgeführt ?

Antwort: Der lose Kalkputz in den Gefachen wurde entfernt und durch " halbareren" Zement ersetzt.

5.) Welche Heizanlage ist installiert ?

Antwort: Zwei Einzelkohleöfen mit durchgebrannten Einsätzen und versotteten, durchgerosteten Ofenrohren.

6.) Gibt es zentrale oder dezentrale Warmwasserbereitung ?

Antwort: Zentrale Warmwasseraufbereitung mittels eines 5 l
Wasserboilers im EG.

7.) Naja, und das übliche halt, was Feuchte Wände und so betrifft.

Antwort: Durch Nässe vermoderte Schwellen und Ständer, durch undichte Dachrinne durchnässte Gefache, durch Holzwurm zerstörte Dielen, Staken und Weidenruten.

Alles? Nein! Durch mehrere Einbrüche ins Haus waren einige Fenster ausgerissen, die Haustür unbrauchbar!
Und dennoch geschah das Unfassbare: Ich habe mich auf Anhieb in diese Ruine (Ausspruch von "Fachleuten") verliebt!

Gruß aus Dortmund
Harald Vidrik



Herz und Seele



Hallo Annika,
aus eigener Erfahrung kann ich dir nur raten: Laß dein Herz sprechen. Im Zweifelsfall stellst du eh die falschen Fragen. Und selbst, wenn ale Fragen, die du dir zurecht gelegt hast, beantwortet sind, werden sich später viele, viele neue auftun, weil du auf einmal vor Herausforderungen stehst, die du im Vorhinein gar nicht berücksichtigen konntest. Wenn die Seele des Hauses dein Herz erreicht, sag ja (hört sich bescheuert an, ist aber so).

Viel Erfolg bei der Suche,
Karin