Erneuerung Holzbalken Decke bei Sanierung

08.03.2019



Moin und schöne Grüße von der Waterkant??

Ich bräuchte unbedingt ein paar Tipps.

Danke schonmal für die Mühe.

Ich saniere gerade mein Elternhaus komplett.Aktuell die Holzbalken Decke zwischen Erdgeschoss und Obergeschoss.
Ich hab die Balken komplett freigelegt und von unten auf einer Konterlattung 2 Lagen Feuerschutz Gipskarton Platten geschraubt(jeweils12mm).
Ich wollte wissen ob mein geplanter Aufbau den ich mir selber durch das Internet und dieses Forum zusammen gestellt habe Gut ist.

Schloss Dielen Kiefer 32mm

Floßtechnik(Lagerhölzer zwischen die Holzbalken Decke um Höhe zu sparen)

Die Ränder zur Wand,also die Lücke ca.1cm die man zur Wand lässt mit Hanf ausstopfen um noch etwas gegen Lärm zu tun

Schrauben durch Nut und Feder?

Dielenschrauben?

Hanfdämmstreifen auf die Holzbalken 20cm breit und 3cm hoch (ergibt 2,3cm durch den Druck von oben)(die Holzbalken sind ca. 15cm breit)

22cm Klemmfilz zwischen die Holzbalken

2 lagig jeweils 12mm Gipskarton Feuerschutz Platten von unten gegen die Konterlattung und den Holzbalken als Decke

Über Tipps würde ich mich freuen

Freundliche Grüße
Arne



Nachtrag



Die Abstände der Balken der Holzbalken Decke ist ca. 45cm und 2 mal ca.80cm.
Die Größe vom Raum ist ca.30m2.

Eine Frage ist auch wielang die Kiefer Schloßdielen sein müssen.Sie haben rundherum Nut und Feder und eine Mase.
Schlossdiele heißt glaub ich nur das die Dielen breiter sind als gewöhnlich.

Freundliche Grüße
Arne



Nachtrag



Die Höhe zwischen den Holzbalken ist ca.19cm.Besser 22cm Klemmfilz nehmen,noch mehr, weniger oder genau 19?Mein Gedanke ist das sich der Klemmfilz durch das Gewicht der Dielen ja zusammenpresst und dadurch noch besser gegen Schall schützt.Unten und oben befindet sich ein Wohnzimmer.

Freundliche Grüße
Arne



Schallschutz



Also so ziemlich alles was sie hier als Aufbau aus dem Internet anpreisen widerspricht dem was ich so recherchiert habe. Das einzige was etwas bewirkt ist die doppelte Lage Feuerschutz platten die ein gewisses Gewicht bringen. Ernsthafte Konstruktionen bauen auf entkoppelte Decken und schwimmende Konstruktionen für den Boden. Jeweils verbunden mit Gewicht.

Also zum Beispiel ein Fehlboden mit Sand oder Splitt zwischen den Balken. Darunter die Decke aus Platten an einer entkoppelten Konstruktion z.B. mit Federschienen. Als Boden dann Dielen oder OSB, darauf Trittschalldämmung und darauf den Fertigbelag. Es geht auch Trittschalldämmung auf die Balken und eine Schicht Dielen als Fertigschicht die neben den Balken geschraubt sind. Dann müssen die Dielen entsprechend der Balkenabstände dimensioniert werden.

So nach meinem Gefühl bei üblichen Balkenabständen sollten Die 32 mm Schlossdielen in jedem Fall reichen. Ob das Ausstopfen der Ränder mit Hanf eine Verbesserung gibt wage ich zu bezweifeln, aber Schaden kann das nicht. Die schwimmende Verlegung der Schlossdielen mit der Hanfunterlage ist bestimmt von Vorteil. Der Klemmfilz zwischen den Balken ist schalltechnisch nur wenig wirksam, vor allem nicht gegen Trittschall.



Blindboden



Danke für den Tipp.
Aber dann ist das ja gar nicht so verkehrt was ich mir ausgedacht habe.
Ich muss auch auf die Gegebenheiten achten.In diesem Fall die Höhe des Raumes.Evtl.werde ich später die Decke ein kleines Stück abhängen mit Gipskarton auf Federschienen.Aber erstmal wollte ich gucken wie mich der Geräuschpegel in dem Raum darüber stört.Es ist eine Doppelhaus Hälfte und nur von einer Familie bewohnt.Also ist der Schallschutz nicht so extrem wichtig.
Ich hab mir noch überlegt an die Balken Latten zu schrauben und einen Blindboden darauf zulegen.Darauf dann Rieselschutz Papier, Gehweg Platten 5cm hoch und die Lücken mit QuarzSand auffüllen,darauf dann bis zu den Dielen noch Klemmfilz.
Später kommt Eine Trittschalldämmung und Laminat auf die Dielen.

Wäre das eine Gute Idee?

Freundliche Grüße
Arne



Blindboden



Bin mir nur nicht sicher wegen dem Gewicht der Gehweg Platten und wie ich dafür einen tragenden Blindboden baue,also was Material und Dicke der z.b. Latten betrifft.

Die Holzbalken sind ca. 19cm hoch * 15cm breit.

Freundliche Grüße
Arne



Bodenbelag



Laminat auf die 32 mm Schloßdielen aus Kiefer ? - mit Verlaub, welch eine Verschwendung !



Blindboden



Moin und schönen Wochenstart

Statt Gehweg Platten tendiere ich nun zu Blähton auf Rieselschutz und Rauspund.Die Blähton Höhe wäre ca.10cm.Auf die Feuerschutz Gipskarton Platten einen Klemmfilz bis der Blindboden anfängt (ca.45mm).
Auf die Holzbalken Hanfstreifen(30mm)darauf in Flosstechnik 32mm Holzdielen Kiefer Schlossdiele.