Hilfe bei Wertermittlung




Hallo,
wer kann uns bei der Ermittlung des Kaufpreises eines Fachwerkhauses helfen. Ist top saniert, hat ca. 170 qm, von denen allerdings nur ca 120 qm echte Wohnfläche ist.
Alle Kabel und Rohre sowie Heizung sind 10 Jahre. Alle Böden sind aufbereitet oder erneuert.
Kleines Grundstück von ca. 230 qm, Bodenpreis pro qm ca. 250 Euro. Ist sicherlich superschwer, aber vielleicht bekommen wir ja einen ganz groben Näherungswert.
Vielen vielen Dank
Jens und Sonja





Hi, ich würde sagen "das müsste sich einer anschauen". Natürlich würde sowas bei München mehr kosten als irgendwo in der Pampa. Außerdem kommts wohl auch auch die Ausstattung an und was und wann gemacht wurde. So ins blaue hinein kann Ihnen wohl keiner Auskunft geben. "Autos" reichen ja auch vom Ferrari bis hin zum Daihatsu. Grüße Annette



Auch die Decken sind wichtig....



Als Käufer eines Fachwerkhauses kennt man die Schwachstellen dieser Konstruktion einschl. der Bedürfnisse an das "moderne" Wohnen, was jedoch mit Abstrichen behaftet ist. Wichtig sind Fachwerk, Deckenbalken, Schwellen und Bereiche von Sondernutzungen wie z.B. frühere Küchen und Waschräume zu überprüfen. Dabei sollte man auch einen Blick auf die Verbindungen werfen, wie z.B. Balkenköpfe.
MfG B.Kupper