Erfahrungen mit Leinölfarbe von Leinölpro ?




Hallo,

wir sind gerade dabei ein altes Fachwerkhaus zu sanieren und haben uns eigentlich für Leinölfarbe entschieden,
jedoch hat unser Architekt Bedenken bzgl. der Pflege der Leinölfarbe aufgeworfen. Darauf habe ich versucht
Erfahrungsberichte über die Jahre nach dem Erstanstrich mit Leinölfarbe von Leinölpro zu finden. Leider ohne Erfolg .
Bei uns geht es um Eichenfachwerk in dunkelbrauch/schwarz auf Süd- und Nordfassade.

Was ich suche sind reale Erfahrungen evtl. sogar Bilder von Leuten die Ihr Fachwerk mit der Leinölfarbe gestrichen haben.

Wie sah die Frabe nach 5 bzw. 10 Jahren aus ?
Nach wieviel Jahren musste das Leinöl gepflegt werden (Pinsel oder Lappen) ?
Nach wieviel Jahren musste mit deckender Leinölfarbe überstreichen werden ?

Für reale Praxisbeispiele bzw. Erfahrungswerte wären wir sehr dankbar.



Die Pflegeintensität...



...von Leinölfarben richtert sich nach Qualität des Erstanstriches, Holzart, Himmelsrichtung...

Da gibt es keine sicher verallgemeinerbaren Aussagen. Wartung der Anstriche erfolgt, wenn diese stumpf wirken. Zuerst Grundreinigung mit einem kleinen Schuss Salmiak im Wasser. Nach dem Abtrocknen mit Farbleinöl oder Wetterschutz auf Leinölbasis, wie er z.B. von Natural angeboten wird. Auftrag mit Lappen genügt. Wenn Sie da ein Auge darauf haben, wird der Neuanstrich für lange Zeit unterbleiben können.

Grüße

Thomas



Leinölpro



kann doch auf viele Referenzobjekte verweisen. Es wird sicher eine Möglichkeit geben, sich eines anzuschauen.
Die Mitarbeiter sind außerdem sehr nett, also einfach mal anrufen.
Ich selbst habe im vergangenen Jahr mein Gebälk mit brauner Leinölpro-Farbe gestrichen (Fensterrahmen grün) und daher noch keine Langzeit-Erfahrung. Die Farbe ist allerdings hoch deckend und sehr ergiebig. Noch ist alles schön. ;-)

Gutes Gelingen und viele Grüße!

Elke



persönliche Erfahrungen mit Produkten von Leinölpro


persönliche Erfahrungen mit Produkten von Leinölpro

Am eigenen Objekt haben wir das Fachwerk des Obergeschosses vom Büroneubau im Jahr 2010 mit einer von Leinölpro für uns individuell angemischten Öllasur RAL 8012 - Rotbraun gestrichen. Das Holz wurde vorab mit rohem Leinöl (auch von Leinölpro) grundiert.

Ursprünglich wollten wir das Fachwerk nur mit rohem Leinöl behandeln. Leider hatten wir die Rechnung ohne die dem Lehmputz beigemischten Hanfschäben gemacht. Deren Inhaltsstoffe haben nämlich partiell zu einem Vergrauen der Holzoberfläche geführt. Diese Flecken galt es zu kaschieren, was mit der Lasur einwandfrei gelungen ist!
Leinölpro hatte anfangs Bedenken, eine Lasur im Außenbereich einzusetzen, und empfohlen, auf die Lasur noch einen Deckanstrich mit gekochtem Leinöl aufzutragen. Auf diesen Deckanstrich haben wir jedoch bewusst verzichtet, da wir eine möglichst matte Oberfläche haben wollten.
Nach den mittlerweile fast fünf Jahren Standzeit zeigt sich trotzdem keinerlei Vergang. Ein "Abkreiden" der Pigmente ist nicht festzustellen.
Wir können insoweit den Einsatz der Leinölpro-Lasuren im Außenbereich prinzipiell empfehlen.
Die Leinölpro-Lasur ließ sich im Übrigen angenehmer verarbeiten, als die für die farngrünen Blendrahmen verwendete KALDET-Wetterlasur von Livos.


Am alten Wohnhaus haben wir im Jahr 2013 begonnen, das alte vergraute Fachwerk nach einer gründlichen Reinigung durch Abbürsten ausschließlich mit rohem Leinöl von Leinölpro zu behandeln (drei Anstriche). Der Farbton, der sich nach der Behandlung eingestellt hat, ist ähnlich RAL 8017 - Schokoladenbraun.

Die Dachkästen sowie die Fenster-Blendrahmen wurden anschließen mit deckender Ölfarbe von Leinölpro gestrichen.

Mit den Ergebnissen der v. g. Arbeiten sind wir sehr zufrieden.



welcher Laden oder welches Produkt …



Hallo

schau mal da rein:

http://www.leinölladen.de/home.html

Wenn du ein Seminar willst … 

http://www.johannes-mosler.de/

gutes Gelingen

Florian Kurz



Vielen Dank



..vielen Dank, insbesondere an Herrn(?) Meisinger für ein konkretes Beispiel.

Herr Böhme und Herr Kurz, auch ihnen vielen Dank für Ihre Mühen. Logischerweise ist alles abhängig von diversen Faktoren - ich suche jedoch bewußt nach konkreten Erfahrungen die mit realen Objekten gemacht wurden. Wenn man liest wie arg Leinöl hier im Forum angepriesen wird müsste es ja mehr als einen glücklichen Anwender geben.

@ Elke: Ja die Mitarbeiter sind sehr nett und hilfsbereit - ein großes Plus. Referenzkunden, per se vom Hersteller ausgesucht, erzählen im Regelfall nur die schöne Seite der Medaille ;-). Bei der Liste der Referenzkunden von Leinölpro ist zudem noch auffällig, dass sehr wenige Referenzkunden normaler Privatpersonen zu sein scheinen ?!