Erdkeller selber bauen

23.01.2015



Hallo,
ich stieß auf der Suche nach Erfahrungen beim dem Bau eines Erdkellers auf ihre Forumseinträge vom 7.1. bis 10.1. 2013. Da ging`s um den Bau eines Erdkellers in Griechenland...
Mich würde interessieren, ob und wie das Projekt gelungen ist und würde mich gern mit Rudolf als Mitglied derFachwerk.de Community darüber austauschen.
Ich lebe in einem Ökodorf in Sachsen-Anhalt und wir stehen vor der Entscheidung:Kühlzelle anschaffen oder Erdkeller bauen. Ich persönlich befürworte die Erdkeller-Variante. Sie ist auf längere Sicht die ökologischere Variante. Vielleicht kostet sie in der Errichtung etwas mehr......
Mich würde interessieren, was Rudolfs Erdkeller mit 8 x 2,5 x 2,5m, in 6m Tiefe gegraben und mit 3m Erdüberdeckung gekostet hat. Unsere Größenordnung wäre ähnlich und auch wir würden vieles selbst bauen wollen.

In der Hoffnung auf einen Kontakt
verbleibt mit freundlichen Grüßen
Susanne Seeling



Erdkeller



Hier eine überschlägliche Ermittlung von Massen und Mengen sowie Arbeitszeitaufwand zum Bau eines Erdkellers mit 3 m Spannweite, 6 m Länge und ca. 1 m Überschüttung. Ob die Werte für Ihren Standort zutreffen weiß ich nicht, aber damit erhalten Sie ein Gefühl was auf Sie zukommt:



1. Tiefbau
Aushub Baugrube einschl. Treppenanlage: ca. 25 m³, aufgelockert entspricht das ca. 33 m³. 1 m³ Aushub wiegt geschüttet etwa 1,4 Tonnen.
2. Fundamente
Ca. 3,8 m³ Transportbeton für die Bodenplatte und die Streifenfundamente der Treppenanlage. 1,5 Stück Lagermatte Q 131. Die Treppe ist mit Ortbeton zu fertigen.
3. Mauerwerk MZ NF (zirka)
Seiten- bzw. Längswände: 6,75 m³ x 430 Stck./m³ = 2.900 Stück + 1.900 l Mörtel
Rückwand: 1,53 m³ x 430 Stück = 658 Stück + 400 l Mörtel
Gewölbe: 21,20 m² Schale 0,5 Stein + 14,00 m² Aufdopplung 0,5 Stein äußere Drittel = 35,3 m² 0,5 Stein dick.
35,5 m² x 50 Stück = 1.775 Stück + 1.065 l Mörtel
Stützwand Treppe: 1,0 m³ x 430 stück = 430 Stück + 260 l Mörtel
Mauerwerk NF gesamt: 5.800 Ziegel und 4.000 l Mörtel ( Für die Variante mit dem Segmentgewölbe sind etwa 8.600 Ziegel erforderlich)
Mauerwerk T 12:
Vordere Giebelwand: 6,36 m² x 13 Stück = 83 Stück T 12 + 12 l Mörtel
4. Arbeitsaufwand:
Bei ca. 8-9 h/m³ sind das ca. 58 Arbeitsstunden für das Mauern der Seitenwände, ca. 4 Stunden für die Rückwand, ca. 6 Stunden für die vordere Giebelwand und etwa 38 h für das Gewölbe. Pro Gewölbeabschnitt (4 Abschnitte) werden ca. 8-10 Stunden einschließlich Umsetzen und Ausrichten des Lehrgerüstes benötigt. Dazu kommt der Aufwand für den Bau des Lehrgerüstes.

Ihnen als Selberbauer werden diese Werte nützlicher sein als eine Preiskalkulation.



Erdkeller



Die Größe sollte reichen.





Meinen herzlichen Dank an das Ingenieurbüro Böttcher!
Da wir noch in der Diskussion über den Bau des Erdkellers oder die Anschaffung einer Kühlzelle sind, wäre eine Preiskalkulation bzw. die Angabe, mit welcher preislichen Größenordnung wir da rechnen müssen, sehr hilfreich.

Herzliche Grüße
Susanne Seeling



Erdkeller



Hallo Frau Seeling,
ich hatte bereits geschrieben das Ihnen bei überwiegender Eigenleistung eine Baukalkulation wenig nützt und deshalb Massen und Mengen genannt die im Schnitt (die Größe, die Geländeform und die Bodenart beeinflussen das natürlich)entstehen würden. Ob und was Sie davon in Eigenleistung bewältigen müssen Sie entscheiden. Die Materialmengen mit den Einzelpreisen multipliziert ergeben die Materialkosten. Vollziegel kann man sich auch billig aus Abbrüchen organisieren. Sonst finden Sie die Preise im Internet.
Einen Preis kalkulieren kann man ohnehin erst wenn feststeht WAS und WIE WO gebaut wird.





Herzlichen Dank für Ihre nochmmalige Antwort, Herr Böttcher.
Ihre Angaben werden nützlich sein für uns und falls wir uns für einen Erdkeller-Bau entscheiden, werden wir sicher mit Ihnen Kontakt aufnehmen, da Sie ja doch gute Erfahrungen auf diesem Gebiet haben (habe inzwischen noch Forumseinträge von 2010 und 2011 gelesen.....)

Herzliche Grüße
Susanne Seeling