Lehmputz - Neuling




Hallo,
ich möchte mich kurz vorstellen;
bin 49 Jahre alt und lebe zur Zeit (noch) in Mannheim.
Wir, meine Freundin und ich, haben uns ein Bauernhaus (BJ. 1898) nebst Scheune und Stahl im Saarland, Kreis St. Wendel gekauft.
Das Haus war im Erdgeschoss Komplett mit beschichteten Holzfaserplatten und Styropor "erstickt" worden.
Der gesamte Müll wurde von uns entfernt und der darunterliegende Putz abgeschlagen.
Die Mauer bestehen zum Teil aus Bruchstein und einer Art leichten weißen Porensteinen.
Nach langem Hin und Her haben wir uns entschlossen die Räume mit Lehm zu
verputzen.
Wir haben uns für das Produkt von Procrea entschieden.
Nun einige Fragen:
Sollte man den Lehmunterputz direkt auf das, sehr unebene, Mauerwerk aufbringen?
Ist es Möglich bzw. Sinnvoll Schilfrohrmatten vorher anzubringen und dann zu putzen? Wenn ja, wie befestige ich die Matten am Mauerwerk und müssen die Übergänge zwischen 2 Schilfrohrmatten mit einer Armierung (wie?) versehen werden?
Wie streben keine ebene Wandfläche an sonder es kann ruhig etwas "huckelig" sein.
Ist ein Feinputz absolut nötig oder reicht eine Endbehandlung auch mit Lehmstreichputz?
Ich Danke erstmal für die vielen, so hoffe ich, Antworten!

lg
ronny



Hallo Ronny,



es gibt nicht den einen Lehmputz sondern eine Fülle verschiedener Lehmputze.

Wenn der Untergrung griffig kann der Putz direkt auf das Mauerwerk aufgettragen werden. Die Schilfrohrmatte ist als Putzträger auf Holzbauteilen notwendig.
Ein Feinputz ist nicht notwendig. Ich gehe mal davon aus das der Lehmputz mehrlagig aufgetragen werden muss. Die letzte Lage sollte nicht mehr die Unebenheiten ausgleichen sondern in etwa die gleiche Schichtdicke haben.

Grüße Gerd



Lehmputz



Hallo Ronny,
wenn Sie schon so umfangreiche Baumaßnahmen in Angriff nehmen empfehle ich Ihnen vorher ein Gesamtkonzept aufzustellen. So wissen Sie vorher was Sie eigentlich wollen, welche genehmigungen erforderlich sind und was das kostet. Auf dem Papier kann man mit ein paar Strichen eine falsche Entscheidung revidieren, im Orginal kostet das Geld und Mühe. Noch besser wenn Sie sich dafür fachlichen Rat holen.
Also erst nachdenken und dann anfangen.
Beispiel:
Bei dem Neuverputz der Außenwände sollten Sie (vorher!) auch über eine energetische Ertüchtigung nachdenken. Das bedingt wiederum sich über das Heizungskonzept Gedanken zu machen und es mit diesem Bauteil abzustimmen. Weitere zu beachtender Faktoren wären die zukünftige Nutzung der betreffenden Räume, Lüftung, Fenster...
Als Lösung könnte zum Beispiel eine Innendämmung aus Schilfrohr oder Weichholzfaser in Lehm gebettet und mit Lehm verputzt herauskommen, ob mit oder ohne Wandheizung wäre die nächste Entscheidung. Die Frage nach dem Materiallieferanten kommt erst ganz zum Schluß.
Eine Bruchsteinaußenwand mit Lehmverputz kann bei Nichtbeachtung der o.g. Faktoren zu Schimmel und Aufweichung des Lehms infolge Kondenswassereintrag führen.

Viele Grüße





Also am Haus erfolgt keine Grundsanierung.
Das Dach, die Fenster und der Außenputz sind relativ Neu und in Ordnung.
Im ersten Stock ist auch alles soweit ok, bis auf kleinere Renovierungsarbeiten.
Wir haben bereits eine Pelletheizung einbauen lassen, die seit 5 Wochen funktioniert.
Nur eben im Erdgeschoß ist etwas mehr zu tun.

lg
ronny



Lehmbauzeit



die klassische Lehmbauzeit ist von April bis Oktober!
Jetzt rumlehmen, da freut sich der Pelletshändler!



Lehmputze



müssen frostfrei eingebaut werden.

Grüße





>müssen frostfrei eingebaut werden.
wie geschrieben, die Heizung ist eingebaut und erzeugt wärme.

vielen dank für die netten antworten!

lg
ronny



Nachtrag zu den Vorrednern



Lehmgrundputz kann problemlos auf alle tragfähigen Untergründe direkt aufgespritzt werden.
Habe selbst schon bis 9 cm stark Grundputz in einem Arbeitsgang auf Natursteinmauer aufgetragen.
In den etwas noch frischen Materialauftrag sollte dann vollflächig ein Glasfaserarmierungsgewebe eingebettet werden.
Nach Durchtrocknung dieser Ebene, wird ein Feinputz als Finish aufgebracht und strukturiert nach Belieben.
Endabschluss dann mit einer Lehmfarbe gestalten.

Nur als Idee für entsprechende Lösungen gedacht.

Naturstein und Lehmputze