Kaminanschluss im EG




Hallo zusammen,

ich habe mich eben in eurem interressanten Forum angemeldet, nachdem ich hier schon einige Zeit als stiller Mitleser verfolgt habe.

Ein Haus habe ich noch nicht, bin jedoch gerade in den Verhandlungen ein altes Schulhaus von 1844 zu erwerben. Wenn wir uns mit dem Preis einig werden, darf ich es dann mein nennen.

In dem Haus hatte ich schon diverse Besichtigungen mit den pörtlichen Handwerkern und dem Landesdenkmalpfleger, da das Haus selbst als EINZELDENKMAL und zusammen mit einem Rathaus und einer Kirche einem Ensembleschutz unterliegt.

Der Aufbau ist folgender:

Erdgeschoß ist aus 50cm Sandsteinwänden mit einem kleinen Gewölbekeller darunter. Darüber beginnt das Fachwerk mit einem Ober- und einem Dachgeschoß sowie einem Spitzboden.

Das Ganze ist unten verputzt und oben vollverschindelt.

Nun aber solangsam mal zu meiner Frage (wird auch Zeit ;-))

Im Erdgeschoß gibt es einen großen Raum,das ehemalige Klassenzimmer. Dazu gibt es einen Vorraum in dem sich früher mal der Eingang befand der aber heute verlegt ist. Das Haus hat zwei Innenkamine die jedoch im OG enden, vielmehr sitzen beide auf einem dicken Trägerbalken, der einmal quer durch das ganze Haus geht.

Ich möchte jedoch einen Kachelofen im EG einbauen und muß nun nach Meinung des Rohbauers einen neuen Kamin einziehen, der bis zum EG reicht.

Ich kann mir das bloß nicht so richtig vorstellen, denn irgendwie muß doch das Klasenzimmer (das jetzt übrigens zu einem Wohnzimmer werden soll) früher nicht beheizt war. Gut, zwischen drin gab es dann Nachtspeicherheizung in dem Raum und jetzt sind da die Heizkörper von der Zentralheizung. Aber damals haben die doch anders geheizt.

Hat jemand eine Idee wie das damals ausgesehen haben kann? Gibt es doch eine Möglichkeit den Innenkamin vom EG aus zu nutzen?

Fragen über Fragen....

Vielen Dank schon mal

Gruß Christian



Klassenzimmer / Wohnzimmer



Kannst du die Fragen noch mal schreiben bitte.



Klar doch



Gibt es eine Möglichkeit einen Kachelofen, der im Erdgeschoss steht an einen Kamin anzuschließen der erst ein Stock darüber beginnt??

Gruß Christian





Hallo Christian,

erstmal würde ich sagen: klar, das geht. Ich glaube allerdings kaum, dass dies über den bisherigen Rauchabzug funktioniert, da müsste wohl schon ein neuer her, besonders im Hinblick auf Brandschutz und Reinigung des Zuges/der Züge.

Wenn ein gemauerter Kamin auf einem Balken steht, wir das den Schornsteinfeger erstmal ins Grübeln bringen ... Ich würde zunächst einen Ofenbauer kommen lassen und mit diesem erörtern wie das gehen kann. Anschließend das Ergebnis mit dem Schorni diskutieren.

Kein Kachelofen, aber ein durchaus sehenswerter Vertreter ist wohl der frei hängende "Gyrofocus", 1968 von Dominique Imbert entworfen. Er hängt von der Decke und ist um 360° drehbar. Inzwischen gibt es zahlreiche andere Vertreter, aber der ist schon ein Hingucker.

Gruß aus Wiesbaden,

Christoph Kornmayer



Danke...



... für die Antwort. Also muss dann doch ein neuer Kamin rein der vom Erdgeschoss bis oben zum Dach rausgeht. Der Brandschutz ist dann in der Holzdecke nicht gegeben durch die ich dann durch müsste. Habe ich das so richtig verstanden? Oder wie sieht dann die Möglichkeit aus??

Was ich nicht verstehe ist, wie die früher diesen Raum beheizt haben, also bevor es Zentralheizung oder Elektroöfen gab. Der Kamin muss ja schon immer da gewesen sein wo er jetzt ist, der kann ja auch nicht nur im EG abgebrochen sein.

Ich war sogar schon im Heimatmuseum auf der Suche nach alten Fotos/Bilder wo man was erkennen könnte, bin da aber auch nicht fündig geworden.

Gruß Christian

PS: cooler Ofen der Gyrofocus.





Hallo Christian,

wie das früher war kann man aus der Ferne nicht beurteilen, aber es kann schon sein, wenn der Kamin auf einem Balken aufgesetzt und mit der Mauer verzahnt ist, dass der Zug im Erdgeschoss einfach irgendwann abgetragen wurde.

Gibt es einen Keller? Ist dort etwas zu sehen? Gibt es dort oder im Obergeschoss eine Reinigungsklappe? Wenn ja wo ist diese und von wann ist diese?

Gruß aus Wiesbaden,

Christoph Kornmayer



Hallo Christoph,



Einen Keller gibt es, jedoch nicht da wo die Kamine sind.

Eine Reinigungsöffnung ist im OG vorhanden, von wann die ist......? Du schaust in ein ratloses Gesicht.

Auf jeden Fall ist die Reinigungsklappe am Grund des Kamins, soll heißen wenn man reinschaut schaut man auf einen Boden.

Gruß Christian



Neuer Schornstein



Du brauchst einen neuen Schornstein, der in dem Geschoss, in dem deine häusliche Feuerstätte steht, oder darunter, anfängt.
Der "alte" Ofen im Schulhaus könnte mal über zwei Etagen gebaut gewesen sein, oder der Schornstein war geschleift, tut eigentlich auch nix zur Sache, die LBO besagt, aus gutem Grund, dass die Feuerstätte in dem Stockwerk in dem sie steht angeschlossen sein muss.
Du könntest dir allerdings einen Kachelofen über zwei Etagen bauen lassen, dann ginge das eventuell, da solltest du mal den örtlichen Ofensetzer einen Blick drauf werfen lassen, der klärt dann auch die notwendigen Details mit deinem Schornsteinfecker :)



Jetzt wird es klar



vielen Dank schonmal für die Antworten. Dann gibt es dann doch einen neuen Kamin.

Gruß Christian