Erdgeschoss auf eine Höhe bringen mit 80 cm Hohlraumkonstruktion

04.11.2020 Tobleroni

Erdgeschoss auf eine Höhe bringen mit 80 cm Hohlraumkonstruktion

Hallo an alle

verfolge das Forum schon länger und bin begeistert, was hier so alles geschrieben wird.
Folgende Frage:

wir möchten ein altes Bauernhaus renovieren. Zum Teil ist es schon ausgebaut (1. Stock und Dachstuhl), am meisten "Pobleme" macht uns aber das Erdgeschoss (siehe Skizze, Frontalansicht). Es gibt keinen Keller und kein Fundament. Die Mauern stehen auf Steinen, die im Boden eingelassen sind. Der Besitzer der Scheune hat den Boden mit einer nicht sehr dicken Schicht Beton (1) ausgegossen. Bisher keinerlei Ärger mit Feuchtigkeit/ Statik etc.

Die drei Räume des Erdgeschosses haben alle unterschiedliche Boden-Höhen. Von Raum B kommt man über zwei Treppen in die beiden anderen Räume. Raum B ist gefliest (5). Raum A ist um ca. 80cm nach oben gesetzt, wobei zwischen der Betonplatte (1) und dem Holzboden (3) ein Hohlraum (2) ist. Grund: das Grundstück liegt an einem Fluss, der ab und an übertritt. Allerdings hat das Wasser die Scheune noch nie erreicht. Raum C ist nicht ganz so hoch wie Raum A aber ähnlich erhöht (Mauer und Holzkonstruktion, nichts tragend).

Unser Vorhaben: Das gesamte Erdgeschoss auf die Höhe von Raum A bringen.

Nun zu meinen Fragen:

1. ein Handwerker meinte, den Hohlraum unter dem Fussboden zu lassen, wäre eine wärme-isolations-technische Katastrophe. Ist das so?
2. wenn man den Hohlraum auffüllen würde, was würde dann Sinn machen? Beton? Ich hab auch schon von diversen Granulaten gelesen.
3. ich denke, die beste Lösung wäre, das Erdgeschoss komplett bis auf die untere Betonschicht "abzubauen" um dann komplett die Höhe wieder hochzusetzen. Bloß wie? Bzw. welche Schichten und welches Material würde auf dem schon vorhandenen Beton Sinn machen?

Viele Fragen. Ich freue mich auf eure Hilfe.


Tob



Raumhöhe



wie hoch wäre denn dann der Raum, wenn Ihr alles auf A-Niveau bringen wollt.? Ich hielte es für wesentlich einfacher ( falls es keine zwingenden Gründe wie Fensterbrüstungshöhen gibt), wie schon angedacht alles rückzubauen und einen anständigen Bodenaufbau auf der Betonschicht als Sauberkeitsschicht aufzubauen. Dazu könnt Ihr mal oben unter dem Menüpunkt "Lesestoff" die PDF Sondersammlung von Georg Böttcher studieren, dort ist genau dieser Aufbau bestens beschrieben. Wenn es nach der Lektüre noch Fragen gibt, nochmal nachfragen.