Entkalkungsanlage

01.11.2020 Michaelbws


Hallo,
Da wir in einer Gegend mit sehr hartem und kalkhaltigen Wasser wohnen, würde mich interessieren, ob der Einbau einer solchen Anlage Sinnvoll wäre, oder ob doch die Nachteile überwiegen.
Der Härtegrad ist 20.

Schöne Grüße aus dem Allgäu,
Michael



Enthärtungsanlage sinnvoll



Eine Entkalkungsanlage ist immer sinnvoll, wenn die Wasserhärte über 7^dH beträgt.
Nach den Regeln der Technik ist technisches Wasser (für Spülmaschinen und Waschmaschinen usw) bis max 3°dH geeignet, Trinkwasser sollte bei 6-7°dH liegen.
Der Einbau hat nur den Nachteil, daß für den Betrieb ebenfalls Wasser verbraucht wird.
Ich empfehle für den Hausgebrauch gerne eine Kinetiko Pendelanlage, da diese stromlos funktioniert und nur regelmäßig Tablettensalz nachgefüllt werden muß.
Direkt nach dem Wasserzähler eingebaut schützt sie die komplette Hausinstallation.
https://www.aqmos.com/wasserenthaertungsanlagen/stromlose-anlagen/kinetico/351/wasserenthaerter-kinetico-ht-613?gclid=EAIaIQobChMIhYrwvNjj7AIV0AJ7Ch2bMwjMEAQYASABEgK9SPD_BwE

An sonsten ist der Markt unüberschaubar geworden, was Preis und Leistung angeht.


Andreas



Ist



Das enthärtete Wasser nicht aggressiver was Metalle betrifft?
Wie teuer ist diese Anlage im Betrieb?
Wieviel kostet die Installation ca?
Ist es sinnvoll Wasser für den Stall und Gartenbereich auch zu entkalken, Maschinen gibts dort keine.

Danke und Grüße




Ähnliche Beiträge

Bodenfrost an der Wasserleitung