Brandschutz Holzschalung Außenwand

22.05.2005



Bei meinem Umbauvorhaben wurde durch die Baubehörde bestimmt, dass die Außenverkleidung (Holz)zum angrenzenden Grundstück mit F30 zu Streichen ist.
Die bekannten Farbenhersteller wie BC-Brandchemie, Feycolor, Kematherm etc. bieten nur Brandschutzfarben für den Innenbereich oder dem geschützten Außenbereich an.
Kennt jemand eine Firma oder eine Methode um mein Problem zu lösen.
Besten Dank.
R. Wieser



Schwer entflammbar



Guten Tag, wen die Auflage wirklich wörtlich streichen um F30 zu erreichen war, geht das nicht. Mit Brandschutzbeschichtungen lässt sich Holz von "normal entflammbar" in "schwer entflammbar" überführen. Eine Verbesserung der Feuerwiderstandsdauer wird so nicht erreicht.
Mit freundlichen Grüßen
Ulrich Arnold



Irgendwie



stellen sich mir die Nackenhaare hoch, wenn ich höre, dass ein Naturbaustoff wie Holz mit einer Brandschutzfarbe gestrichen werden soll.
In einem solchen Fall würde ich eher auf die Holzverschalung verzichten. Vielleicht ist es aber auch möglich unter der Holzverschalung durch eine entsprechende, später nicht mehr sichtbaren, Beplankung den Brandschutz herzugestellt. Es gibt entsprechende Zulassungen für Wände, die F30 erfüllen (siehe Isofloc, Fermacell, ...)
Aus welchem Grund wurde diese Forderung erhoben und wie ist sie genau formuliert.