wachsentfernung

21.12.2006



habe auf einem eichenpflasterfußboden einen schadhaften wachsauftrag. Wie kann ich den entfernen, um als trittschutz Hartöl aufzutragen? leider kann ich in diesem falle nicht einfach abwarten.



Wachsentfernung



Ich persönlich würd mir so eine große Fußbodenschleifmaschine ausleihen und loslegen ! Wenn das Wachs das ganze Schleifpapier zuklebt würd ich den Boden mit Ziehklingen abziehen, und dann erst mit der Maschine Schleifen ! Wenn der Boden geölt werden soll muß das Wachs auf alle Fälle runter und raus aus den Poren !
Trotz der Plackerei die Ihnen bevorsteht-
Frohe Weihnachten !



Ziehklinge...



...klingt nach einer massiven Festtagsdepression:-)

Ich habe etwas Besseres: Abnahme des Wachses mit Einscheibenpoliermaschine und grobem Pad unter Zuhilfenahme eines geeigneten Regenerierungsmittels (was passt, sollte man vor Ort herausfinden), anschließend 2facher Auftrag von Heißöl im Thermopadverfahren. Damit wird, besonders bei Hirnholz, ein sehr guter Öleintrag erzielt - und die Flächen sind am Folgetag bereits mit Socken begehbar. Bei einem vielbegangenen Treppenpodest, das ich letztens an einem Sonnabend gegen 22 Uhr geölt habe, sind die Museumsbesucher am nächsten Morgen durch eine Fehldisposition des Museums in Scharen darübergeeilt - es gab außer Schmutz keine Schäden!

Mit diesem Verfahren bekommt man das Wachs völlig von der Fläche weg; ein wenig wird in den Poren bleiben, stört aber nicht. Fleckempfindlich ist die Oberfläche nur dann, wenn das Wachs auf der Fläche steht. Durch die bis zu 8o Grad hohe Arbeitstemperatur wird es flüssig und zieht tiefer in das Holz ein, dann hat das Öl genügend "Platz". Schleifen wird dadurch mit Sicherheit überflüssig.

Allzeit gutes Gelingen am Bau und Frohes Fest wünscht

Thomas



NöNö-



keine Spur von Festtagsdepression ! Aber wenn das Christkind nicht bald auftaucht brauch ich irgendwelche Tranquilizer der Kinder wegen ! Spaziergang, Spiele-alles irgendwie für die Katz, die sind kaum zu bändigen vor lauter Ungeduld und Aufregung ! Ich glaub ich stell die Uhr bald ein wenig vor !
Zum Thema- das mit der Einscheibenpoliermaschine dürfte der bessere und einfachere Weg sein ! Die Idee zu den Ziehklingen kam mir durch Erinnerungen an meine Lehrlingszeit ! Haben über den Winter immer alte Treppenhäuser renoviert, und da waren die Treppenstufen immer ganz ganz dick gewachst, gebohnert, poliert und was weis ich noch alles ! Das beste zur Entfernung waren Parkettziehklingen, und dann schleifen bis die Fingerkuppen schmerzten ! Ach ja- gute alte Zeit :-)!
Wünsche ein frohes Weihnachtsfest !



@ Thomas



Was wirst Du in der guten alten Zeit über diese Ziehklingen geflucht haben, so wie ich mich mit der Rauhbank gequält habe, und das Teil innerlich zum Teufel gewünscht habe!

Manches ist einfacher geworden, aber verblüffender Weise tauchten statt dessen neue Probleme auf, die mir mitunter weniger gefallen wollen als die alten :-)

17 Uhr kommt der einzig echte Weihnachtsmann, ich muß mich sputen!

Frohes Fest

Thomas



wachsentfernung



hallo, ihr die ihr über wheinachten sogar mit der Fachwerk c. verlinkt seid, vielen Dank für die Tipps.
vor allem bin ich froh, daß mit der Thermomethode doch die Möglichkeit besteht, den wachs einfach vor dem Ölen einzuarbeiten. Da es sich um eine dünne, abgelatschte Schicht handelt, müßte das ausreichen. Tja und dann hilft nur "einfach ma losmachen". Euch allen einen guten Rutsch, u. Volkmann