Innenwand - Gefache entfernen

03.12.2008



Hallo!
Habe gesucht, aber nicht gefunden!

Möchte die Gefache von meiner Innenwand (2m breit; 3m hoch; war ganz früher mal die Außenwand; es wurde irgendwann mal angebaut) zwischen Küche und Flur entfernen (Holzbalken sollen stehenbleiben!).

Habe nämlich folgendes Problem:
Die Höhe der beiden Räume beträgt über 3,00 Meter.
Die Tür hat eine Höhe von 1,80 Meter.
In der Küche steht mein Holzofen. Die Wärme staut sich unter der Decke in der Küche und gelangt nur sehr schlecht durch die Tür in das restliche Haus. Das Entfernen der Gefachungen (Lehm) würde dieses Problem lösen und ist aus optischen Gründen sowieso von uns erwünscht.

Ist das so einfach machbar?
Muss mann da jedesmal einen Statiker kommen lassen?
Mit was behandelt man die freigelegten Holzbalken?

Danke für Antworten!!
Gruß
David





Sehr geehrter Herr Gebauer,
bevor Sie die Gefache ausbauen, sollten Sie vorab den Putz entfernen, dann nur einseitig, am Fußpunkt der Ständer sowie zur Schwelle. So kann schon einmal beurteilt werden, ob die FW-Konstruktion intakt ist. Wenn hier keine Schäden erkennbar sind, können sie den restlichen Putz entfernen, um die gesamte Wand in Augenschen zu nehmen. Allein die FW-Konstruktion hat eine tragende Funktion, die Ausfachungen dienen allein dazu, daß die Öffnungen geschlossen werden, insbesondere wenn diese aus Lehm sind, können sie keine tragende Funktion übernehmen. Manchmal ist es jedoch so, daß die Schäden geringfügig sind und die Lasten über die Ausfachungen abgeleitet werden können. Die Herausnahme der Gefache wäre dann fatal. Risse in der Putzoberfäche könnten dafür ein Hinweis sein.
Generell halte ich das Entfernen von Ausfachungen in den Innenwänden für wenig sinnvoll. Besonders warm wird es dann in Ihrer Küche wohl nicht mehr sein. Ich Frage mich außerdem, wie danach das gesamte Raumgefüge, bei einer Raumhöhe von über 3,00 m, wirkt. Da ich Ihr Haus aber nicht kenne, kann ich dazu natürlich wenig sagen. Steht Ihr Gebäude unter Denkmalschutz, sind die Arbeiten erlaubnispflichtig.
Mit freundlichen Grüßen
Bernd Kibies
P.S.: Das Holz könnten Sie mit einem Öl behandeln.



FW entfernen



Hallo,

wenn Sie die Küche nicht lüften, werden Sie alle Abluft über das Haus Führen, wo sie dann in den kälteren Räumen kondensiert und so langsam ihr Unheil anrichtet.
Für Abfuhr belasteter Abluft muß also auch gesorgt werden.
Es gibt da wunderbare Wandlüfter mit Wechselbetrieb und Wärmerückgewinnung: Kleines Loch in die Wand und immer prima Klima.
Das von bernd Kibies gesagte unterschreibe ich mit.

Grüße vom Niederrhein



Ganz oberflächlich gesagt...



...die Füllungen könnten schon problemlos aus den Feldern genommen werden.

@ Antworten

Doch die bereits eingegangenen Antworten sprechen sehr fachlich für sich.
Genaues Abwägen sollte hier jetzt vorgenommen werden.
Vielleicht holen Sie sich auch einmal einen guten Fachmann an Ihr Vorhaben und lassen sich Ihre Lösung einmal begutachten.

Vielleicht kann auch die Holzofenvariante umgebaut werden, damit zusätzlich Wärme in den Nebenraum gelangen kann.

Durchdenkende Grüße
Udo