Enden der Holzdecke/Schräge schließen

28.04.2017 Fachwirt84



Hallo zusammen,

der Titel hört sich zwar doof an, aber mir ist kein Anderer eingefallen.

Im OG haben wir die Decke und die Schrägen bis zum Fußboden mit Holz verkleidet. Auf dem Holz liegt direkt die Dämmung und dann kommt direkt der Spitzboden und das Dach. Nun ist es so, dass an den jeweiligen Enden der Paneele 2-5 cm bis zur Wand frei sind und man dort die Dämmwolle sieht. Mein Vater hat damals (1987) dicke 7x7 cm Stuckleisten angebracht und alles gut mit Silikon verschlossen, sodass es winddicht ist. Nun haben meine Freundin und ich das Haus übernommen und wollen die Holzverkleidung verschwinden lassen. Da wir im EG des Hauses eine Stoffspanndecke haben, wollen wir dies auch im OG einziehen lassen. Dafür muss aber die fette Leiste weg und dadurch würde dann, grade an der Schräge, ordentlich der Wind durchziehen, denn die Spanndecke ist zwar blickdicht, aber nicht winddicht. Meine Idee wäre nun die Spalten mit Bauschaum dicht zu machen. Wäre das machbar oder eher nicht ratsam? Gibt es andere Möglichkeiten?

Danke und ein schönes, langes Wochenende!

Malte



Anschluss



Ich vermute, Du meinst den Anschluss der Paneele von Decke und Dachschräge an die Mauer der Giebelwand? Wenn Du dich anmeldest, kannst Du pro Beitrag ein Foto hochladen. Das wäre hilfreich. Normalerweise wird die Winddichtigkeit zwischen Dämmung und Dachhaut(i.d.R. unter der Konterlattung der Dacheindeckung) durch eine winddichte, aber diffusionsoffene Unterspannbahn hergestellt, sodass die Dämmung selbst nicht bewindet wird. Diese scheint bei Dir zu fehlen. Ist das Dach auch 1987 gemacht worden, wie ist es aufgebaut? Nach Deiner Beschreibung würde auch eine Dampfbremsfolie zwischen Holzpaneele und Dämmung fehlen.Vielleicht ist es ratsam, dass sich dieses Detail mal ein Dachdecker vor Ort anschaut.



Hallo Malte



Hallo Malte,
ich hab leider keinen fachlichen Rat für dich. Ich selbst würde wahrscheinlich einfach mit offner Folie abdichten. Sieht man ja dann nicht mehr.
Mich interessiert sehr ob ihr die Decken allein verbaut und was sowas etwa kostet. Ich finde keine Quadratmeterpreise für Stoff und Meterpreise für die Profile. Ehrlich gesagt hab ich das erste Mal von Stoffspann Decken gehört und bin nach Lektüre und Videos recht begeistert. Würde mich freuen du schreibst.
Viele Erfolg!
m.



Antworten



Hallo zusammen,
ja, es gibt keine Unterspannbahnen o.ä., es kommt über der Holzvertäfelung direkt die Dämmwolle, dann begehbare Dämmplatten und dann irgendwann das Dach, welches nicht gedämmt ist. Das Dach ist ebenfalls von 1987, aber laut eines Dachdeckers noch gut in Schuss.

Die Spanndecke ist total genial. Es macht keinen Dreck und ist durch eine Fachfirma schnell montiert. Wir haben für ca 100 qm Decke inkl Montage (inkl. fünf Led Spots) 5.040€ bezahlt. Wir haben es von einem kleinen, jungen Unternehmen machen lassen, daher der günstige Preis. Ich schätze mal bei einer gestandenen Firma wären wir bei 7.000€ gelandet.



danke



Danke!