Elektroosmose, Ausschachten, Injektage???

04.09.2005



Hallo allerseits,
wie viele hier quäle ich mich auch mit der Entscheidung ob und wie der Keller (dickes Ziegelmauerwerk, Gewölbe) in unserem 100-jährigem Haus trockner werden sollte.
Ein Fachmann stellte eine Wandfeuchte von 95 Prozent fest, im EG machen die Wände zwar einen trockenen Eindruck sind aber teilweise voll Salpeter, bzw. weißen Salzen.
Hat jemand Erfahrung mit Elektroosmose oder Injektage? Oder reicht es, den Keller winters ausreichend zu lüften, hat jemand ein ähnliches Unterfangen hinter sich?
Wie groß ist die Gefahr von Setzungserscheinungen durch feuchtes Mauerwerk?
Besten Dank für evtl. Antworten,
mit freundlichen Grüßen, I. Schindler



Messung



Wenn im Erdgeschoss Salze in der Wand sind, ist es mehr als wahrscheinlich, dass die auch im Kellermauerwerk sind. Was der "Fachmann" dann gemessen hat war möglicherweise nur das Salz, dass hygroskopisch ist und den meisten Handmessgeräten vortäuscht, es handle sich um extreme Feuchte. Oder wurde mit der CM-Methode gemessen?

Aus der Ferne ist eine seriöse Empfehlung zum weiteren Vorgehen nicht möglich. Außer dem Rat von der Elektroosmose eher die Hände zu lassen.

Zunächst muss festgestellt werden, welche Salze vorhanden sind und wie stark die Versalzung ist, sowie das Maß der Durchfeuchtung. Auf dieser Grundlage ist dann die Sanierung zu planen. Allein auf Grund örtlicher Feststellungen mit Handmessgeräten ist das Risiko einer Fehlentscheidung sehr groß.



zur Messung:



Die Feuchte wurde ca. 15 cm in der Wand nach einer Bohrung gemessen- wie das Verfahren heißt... ??
Welchen Ausschlag gibt die Art der Salze, die wir im Keller, größtenteils schon entfernt haben, auf die Auswahl der Methode ? Was kostet so eine Analyse?
Jeder Fachmann rät seine Methode, deshalb ist die Wahl so schwer, mal abgesehen von den hammermaßigen Preisen
mfG, I. Schindler



Salze



Über die Bestimmung der Salze lässt sich die Ursache näher eingrenzen (von Außen/ in den Baustoffen enthalten/ durch Urin etc.). Die Salze, die sich in der Wand befinden wandern weiter Richtung Innenseite und können zu weiteren Zerstörungen führen. Über die Bestimmung der Salzart können dann weitere Aussagen zur Sanierungsmethode gemacht werden (Sanierputz, Opferputz, chem. Salzbehandlung). Je Messpunkt und Material betragen die Kosten ca. 80 EUR + MWSt.. zu empfehle ist die Probenahme in 2 oder 3 Höhen und in 2 Tiefen (macht 4 - 6 Proben)



Elektroosmose



Also meine Meinung zu Elektroosmose ist dass man halt dran glauben muss damit es was bringt.
Das ist was für Esotheriker. Ähnelt der Kalkumwandlung im Wasser durch einen Magneten.



Mein Lieblingsspruch:

wer glaubt das Geschäftsführer Geschäfte führen, glaubt auch dass Zitronenfalter Zitronen falten :-)



Elektroosmose, Ausschachtung, Injektage?



Hallo Frau Schindler,
um seriös entscheiden zu können, welche Lösung im Einzelnen oder in Kombination für Ihr Problem richtig ist, brauchte man zunächst mehr Informationen. In welcher Weise wird Ihr Haus von Feuchtigkeit belastet - kappilar aufsteigende Feuchtigkeit,Bodenfeuchtigkeit,Schichtwasser,drückendes Wasser? Sind schon Maßnahmen ergriffen worden (Vertikalabdichtungen), wie sind die Boden - und Geländeverhältnisse. Am besten wäre es , wenn Sie mir einen Grundriß und Schnitt und ein paar Fotos zusenden würden. Dann kann man per Ferndiagnose zumindest im groben einschätzen, was für Ihren Fall das wahrscheinlich Richtigste sein kann. Elektroosmose kann mit unserem Dry Tech eine Lösung oder zumindest eine Komponente eines Konzeptes sein. Wir legen seit 12 Jahren erfolgreich Häuser trocken, seit 2 Jahren auch mit Elektroosmose. Auch wenn einige "Experten" dagegen im Forum wettern- ich kann auf ca. 70 erfolgreiche Objekte zurückblicken und übrigens kostet Dry Tech kein Vermögen - deutschlandweit einheitlich kostet ein Gerät netto 750,- EURO + MWST und 1 Gerät hat einen Wirkungsbereich von 10m Durchmesser (Im Mauerwerk - und nicht als strahlendes Magnetfeld mit wer weiß was für einer Wirkung auf den Menschen wie bei anderen Verfahren). Falls es Sie interessiert ,sehen Sie bitte www.dry-tech.de und www.bau-sanierung-tabatt.de an oder rufen einfach mal an 0171 8160017
Mit freundlichem Gruß
Dpl. Ing.Frank Tabatt