Waschbeckenmontage

08.12.2009



Wir haben eine Holzriegelkonstruktion mit Zellulosedämmung, Die Innenwände sind mit 2,5 bzw. 5cm Heraklith-Platten und 2 cm Lehm verputzt
Die Fertigstellung des Badezimmers stellt uns jetzt nochmals vor eine Herausforderung.
Wie befestigen wir das relativ schwere Waschbecken auf der lehmverputzen Heraklithplatten-Wand.

Um Tipps und Tricks wird dankend gebeten.
Danke für Mitdenken!

die Höllers



Ständerwand



Vor der Beplankung werden normalererweise in die Wände an den betreffenden Stellen Verstärkungen eingebaut, üblich sind Bohlen um die 40 mm Stärke.
Also Beplankung wieder raus und Verstärkung einbauen.
Das trifft auch für Hängeteile in der Küche, WC- Anlagen und Wannen- und Duscharmaturen zu, falls da noch nichts gemacht wurde.

Viele Grüße



Tja,



da wird wohl nur das abreissen bleiben, oder ein auf dem Boden stehender Waschtisch. Möglich wär auch eine Stahlkonstruktion, die auf dem Fussboden aufgedübelt wird.
Entweder werden in der Wandkonstruktion Holzverstärkungen eingebaut oder aber die vorgefertigten Installationssysteme eingebaut.
Planung bedeutet, den Zufall durch den Irrtum zu ersetzen. ;-)))
MfG
dasMaurer



wer



hat denn die Wasser- und Abwasserleitungen verlegt, der muß doch auch weiter gedacht haben.....
Vielleicht doch was drunter und der Putzer hat nun alles verdeckt. Vielleicht erst mal Fotos aus der Bauphase sichten und Klempner fragen, erst dann reinreisen.
Wenn der Klempner als Firma gepriemt hat - vielleicht übernimmt er die Mehrkosten - wäre eigentlich so korrekt und Fair, auch der Monteur der Heraklithplatten ist in der Verantwortung - als Firma wäre eine Bedenkenanmleldung korrekt gewesen.



Da



wird wohl keine Firma gewerkelt haben ;-)).
MfG
dasMaurer



na dann



war es wohl Lehrgeld .............................................. siehe hier unten.....



Genau ... davorstellen



Ich hab es so gemacht:



Vorwandelemente ?



Guten Tag,

wir haben schon mehrmals, jeweils bei verschiedenen losen / weichen Untergründen mit Vorwandelementen Hänge- WCs, Waschtische etc. eingebaut. Das muss vorher geplant werden, weil es verschiedene Vorwandsysteme gibt. Die meisten tragen ca 15 cm auf, der Raum wird also kleiner. Im Hohlraum des Vorwandelements verschwinden die Leitungen und Kabel und müssen nicht in die Wand eingebaut werden.

Vielleicht hilft es bei Euch ?

Liebe Grüsse

Rheinpilot