Einbauküche an ungedämmter Aussenwand

04.03.2020 sabwi75



Hallo ihr lieben Experten!
Demnächst wird eine Küche vor einer ungedämmten Aussenwand Bj. 1923 verbaut. (nicht unterkellert) Leider gab es keine andere Möglichkeit die Küche so positionieren. Heizkötper liegt schräg gegenüber. Mittlerweile hab ich doch so meine Bedenken wegen Schimmel. Der Küchenbauer sagt immer, dass ist kein Problem. Hatte auch einen Baubiologen da, der meinte ich soll die Wand mittels elektrischer Fussbodenheizung temperieren. Nun hab ich gelesen, das man mit Heizungsrohre aus Kupfer die an der Aussenmauer befestigt werden den gleichen Effekt erzielen kann. Wäre wohl auf die Dauer günstiger, als so eine Elektroheizung hinter der Küche.
Hat jemand mit diesem Problem schon Erfahrungen gemacht? Ich möchte eben jetzt schon Vorbeugen. Und es geht nicht um Erwärmung der Räumlichkeiten, sondern nur um die Temperierung der Wand, Taupunkt, etc.....

Vielen lieben Dank für eure Antworten.



Einbauküche an ungedämmter Wand



Die Gefahr von Schimmel ist relativ groß, wenn bei schlechtem U-Wert der Außenwand keine Luftzirkulation stattfindet.
Wie ist die Wand aufgebaut?
Zumindest sollten dünne Dämmplatten verwendet werden
und nach Möglichkeit Vor- und Rücklauf innenseitig unten an der Wand entlang gelegt werden.



Vielen Dank für Ihre Antwort



Die Aussenmauer ist inkl. Putz ca. 37 cm dick und ist zweischalig mit Kalksandsteinen. Leider wurde innen Rotband verputzt.

Mittlerweile habe ich mit meinem Heizungsbauer geredet, er denkt, dass nur der Rücklauf genügen sollte. Da mit Vorlauf die Heizungsrohre bis auf 70 Grad erwärmt werden und dies hinter einer Küche nicht vorteilhaft ist.

Was denken Sie?

Hat eventuell jemand eine elektrische Fussbodenheizung bzw. Heizmatten hinter der Küche zur Wandtemperierung verbaut?



Wanderwärmung hinter der Küche gegen Schimmel



Bei derart hohen Temperaturen und einer dicken Außenwand wird der Rücklauf sicher genügen. Was Installationstechniken weniger Aufwand ist müßte vor Ort entschieden werden.
Solche Temperaturen kommen auch bei Heizleisten vor.
Allerdings könnte später ja mal ein Niedertemperatursystem installiert werden.

Einfacher Wärme es vermutlich nur eine dünne Dämmplatte an die Wand zu setzen



Heizrohre Außenwand



Hallo sabwi75,

ja habe ich genau so gemacht.
Rücklauf vom Heizkörper in Höhe der Fußleiste hin und zurück verlegt.
Funktioniert sehr gut, wenn man....

keine Tapete klebt, und dafür mit einer Kalkfarbe streicht.

Aber ich verstehe dein Problem nicht.
Du schreibst du hättest ein zweischaliges Mauerwerk.
Einblaßdämmung und fertig.

Das haben wir im letzten Jahr eingebracht.
Einsparung ca. 35% Kosten für 200m² Außenwandfläche,
4000€ KFW förderfähig, und du hast nix mehr mit EnEv am Hut.
Meine Heizkostenersparnis liegt zur Zeit bei ca. 900€/Jahr
Letztes Jahr hatten wir 48800 kWh verbraucht, jetzt zeigt sich das wir auf einen Verbrauch auf die 2900m³Gas ~ 30000kWh hinkommen werden.
Wenn unser Dachstuhl isoliert ist, und mal eine neue modulierende Heizung hoffe ich die 18000kWh Marke zu knacken. Zukunftmusik. Solange die Viessmann biferral noch läuft werde ich sie nicht tauschen.
Das ist ein Niedertemperaturkessel aus den 80iger in Edelstahl, grundsoliede

Türenklappern, Zugluft ist weg. Wandaußentemperatur diesen Winter bei -5°C, innen 16,8°C.
Zuvor hatten wir zwischen 10-12°C an derFußleiste.
Leider gab es diesen Winter kleine richtige kälte Periode. So kann ich alles nur grob schätzen.

Lass dein Haus dämmen und du kannst das Geld für den Installateur sparen.
Installateur kostet dich min. 500-700€, das ist möglicherweise schon ein viertel Hausisolierung.
Ich habe einen qm Preis von ca. 20€/m² bezahlt und die Jungs waren innerhalb eines Tages fertig.


Gruß ENgelbert



Bei mir



hatte ich trotz Fußbodenheizung und Wandschlaufe trotzdem etwas Schimmel.
nach genauer Begutachtung bin ich mir aber sicher, das es noch an der Baufeuchte vom Verputzen lag. Ich habe reinen Luftkalkmörtel geputzt und mit Kalk Kaseinfarbe gestrichen. leider sind wir zu früh eingezogen und haben die Küchenunterschränke zu nah an die Außenwand gesetzt (7 cm). jetzt sind 12 cm Luft und in der Arbeitsplatte Lüftungsschlitze, die ich mit Lochblechen abgedeckt habe. Zudem habe ich noch ein paar Lüftungsschlitze in die Sockelleiste der Unterschränke gemacht. Seit dem ist Ruhe.



Andreas Teich



Für die Innendämmung mit Silikatplatten 2.5 cm hatte ich einen Maler angefragt. Kosten um die 2000 Euro.

Der Baubiologe sagte mir, dass diese Innendämmung wahrscheinlich so lange vor Schimmel vorbeugen wird, solange die Gewährleistung vom Maler läuft.

Deshalb habe ich mich dagegen entschieden.....Was nun richtig ist oder nicht kann ich nicht sagen. Hab mich auf diese Aussage verlassen. :-(



Lieber Engelbert



Danke, für die Rückmeldung. Denn jetzt weiss ich, dass ich mit meinem Plan nicht so ganz falsch liege.

Mit dem Thema Einblasdämmung habe ich mich noch gar nicht beschäftigt. Wäre wahrscheinlich die optimalste Lösung. Nur bei mir drängt auch die Zeit. Habe noch soooo viele Baustellen offen und Ende März müssen wir einziehen, Küche kommt am 2. April.

Welche Einblasdämmung wurde bei dir angebracht? Auf was muss man achten? Wird das von Innen oder Aussen eingeblasen?

Gruss Sabine



Küchenwand dämmen



Bei einem derartigen Preis muß der Maler Vakuumisolationspaneele angeboten haben.
Dünne Mineralschaumplatten, Kork- oder Holzfaserplatten kosten einen Bruchteil davon und kann jeder selbst anbringen.

Dämmen ist ohnehin nur notwendig wenn der Dämmwert der Wand so schlecht ist, das Kondensat zu befürchten ist.

Bei der Dämmung kommt es nur darauf an, die Wandtemperatur so weit zu erhöhen, dass Taupunktunterschreitung vermieden wird.

Ob Kerndämmung möglich ist hängt von der Breite des Luftspaltes ab.
Einblasen kann von innen oder außen vorgenommen werden.
Perlite, u.a. ist zur Kerndämmung zugelassen-
einfach Stichwort „Kerndämmung“ bei der Lupe oben eingeben



Lieber Major Domus



Danke für deine Rückmeldung. Die Wand haben wir mittlerweile mit Silikatfarbe auf dem Rotband Putz gestrichen.....hoffe, dies hilt ein wenig! Die Unterbauschränke werden nun schliesslich 10 cm von der Wand verbaut. Vorher 2 cm!

Welche Wandschleifen hast du? Auch Rücklaufrohre?

Gruss Sabine



Einbauküche an ungedämmter Aussenwand



Der Maler wollte Erfurt Klimaplatten Klima Tec KP 2500 verarbeiten....

Wie dick müssen diese Dämmplatten aus Holzfaser, Kork, Mineralschaum sein?

Werden die verklebt? Wenn ja mit was?
Danach wieder Putz drauf?



Dünne Dämmplatten hinter der Küche



Ab 20 mm Dicke wird sicher für den Zweck der Temperaturanhebung genügen-
der Bereich muß natürlich für Raumwärme zugänglich sein bzw. dort eine Heizungsleitung verlegt sein.
Vollflächig Ankleben mit Kalkkleber, ebenso verputzen,
man kann aber auch mineralische Haftputze o.ä. verwenden.



Wedi



Warum so ein Riesen Aufriss? 20er Wediplatten auf den Wandbereich der Küchenrückwand vollflächig aufkleben, fertig. Würde mir da eher Gedanken wegen Hängeschränken machen und die im Zweifel weglassen.

Gruß, Steven



Vielen Dank



für eure Antworten



Einblaßdämmung vs Rohrschleife Heizung



Ob eine Heizrohrschleife genügt mußt du selber entscheiden.

Ich hatte als Lösung in der Küche gewählt, funktionierte dort.
Ich überprüfe heute noch mittels eines Temperatur /Feuchtemessers aus China für ca.2-3€ die Werte.
Anhand der einer Tabelle aus dem Internet, sehe ich ob meine Kombination aus Feuchte und Temperatur in einen schimmelfähigen Bereich geht.
Auch hatte ich die neue Küche wieder demontieren müssen, um dann Löcher in die Rückwände zuschneiden. ca 6x35cm Die Feuchte muß ja von der Hauswand weggeführt werden.
Dazu hatte ich die Schränke angeschnitten. Ich war der König bei meiner Frau, als ich unsere neue Küche masskiert habe. Auch das Türen aufstehen mussten, gefiel nicht wirklich.
Das war alles für die Katz. Jetzt mit der Isolierung sind wir clean.

Die Rohr-Schleifen haben aber nichts genutzt an anderen Stellen im Haus!!!!!
Daher haben wir letzt endlich Isoliert. Ich glaube es war (Georg Böttcher), der mir zur Dämmung geraten hatte. Und die Rohrleitung nur als Gehhilfe bezeichnete. Punktuell hilfreich, im gesamten Bauwerk nicht brauchbar. Er sprach von Museumsbauten, und das hier diese Methode zum Einsatz komme.

Wir haben Mineralwolle gewählt, weil es für mich die zweckmäßigste Variante war.
Meine Balkendecken liegen mit Luftspalt in der Mauerschale auf, daher die Zuluft im Haus.
Der Luftspalt bis zu 1cm um den Deckenbalken muss sein.

Perlit ist zur Zeit nicht zugelassen bei der KFW, daher keine Förderung.
Areogel sehr dünnflüssig wie Wasser, kann aus Rissen fließen. teuer.
Kunststoff Perlen kam für mich nicht in Frage, weil das Risko bestand, dass die Teile in die Decke und andere Hohlräume einrieseln könnte. Und Hohlräume habe ich genug.
Außerdem mag ich nicht brennbares in der Mauerwand.

Viel Glück beim Einzug, wir drücken Euch die Daumen.