ein holz einfamilienhaus in "bad berleburg" zu kaufen ist eine gute idee?

12.10.2020 Chinna


Ich bin Softwareentwickler und arbeite in Düsseldorf. Also mache ich meistens das Home Office. Ich habe ein Objekt in "Bad Berleburg" gefunden. Ist es eine gute Idee, ein Haus in Dorf zu kaufen? Ich bin 30 Jahre alt, Ex-Pat aus Indien. Ich liebe Deutschland und möchte, dass meine Kinder hier in Deutschland wachsen. Wie fremdfreundlich ist Bad Berleburg?



ist



das dein ernst?
geh doch mal samstags dort mit familie spazieren und such das gespräch mit den leuten.
vermutlich merkst du dann schnell ob ihr dort willkommen seid.

bad berleburg ist mir jedenfalls nicht auffällig bekannt für hässlichkeit.

gruß



100000 Werte



https://immobilien.postbank.de/#/expose/FID-P10-952-251
Hier ist das Objekt, können Sie bewerten, dass es 100000 Werte



Zur Bewertung ...



...brauchst Du einen Bau-Sachverständigen, der sich mit Fachwerk auskennt. Das geht leider nicht hier im Forum. Auf den Bildern sieht das Haus gut aus.

Ich glaube nicht, daß eine indische Familie mit eigenem Haus viele Schwierigkeiten auf dem Dorf bekommt. Ob Du guten Kontakt zur Nachbarschaft bekommst, liegt ja an Dir und deinen Nachbarn.

Wichtig aber wäre zu prüfen: Stimmt die Infrastruktur rundum: Schulen, Ärzte, Kindergarten, Schulbus, Einkaufsmöglichkeiten, Freizeitmöglichkeiten? Wenn Du ständig damit beschäftigt bist, deine Kinder herumzufahren, kommst Du nicht zum Arbeiten.

Viel Erfolg wünscht
Thomas



Einrichtungen



Alle Einrichtungen sind in der Nähe von 25 km verfügbar



1956



Das Haus ist aus den 50er Jahren - d.h. es ist nicht sonderlich chic und auch zu einer Zeit gebaut, in der noch keine größeren energetischen Vorgaben existierten.

Der Preis ist niedrig. Man muss aber wissen: wie alt sind die Fenster (nimm ein Thermometer mit zur Besichtigung und miss die Temperatur am Rahmen und Glas und an der Wand).
Was für eine Heizung ist eingebaut (Öl, Gas?) Wie alt ist die Heizung?
Ist die oberste Geschoßdecke gedämmt?
Wie hoch waren die Heizkosten bei den Vorbesitzern?

Alles das solltest du wissen und dann eventuell noch 40-60 k Euro in Reserve haben für (eventuell Heizung, Elektroleitungen, Wasserleitungen, Abwasserleitungen, Fenster, Dämmung - je nachdem, was zu erneuern ist).



Hier ist die Renovierungsgeschichte



Die Heizungsrohre und Heizkörper im gesamten Haus wurden 1989 ausgetauscht, die Leitungen sind aus Kupfer.

- Die Trinkwasserleitungen wurden mit den Badsanierungen und der Küchenmontage in 2008 durchgeführt, das Material ist der Leitungen ist Kupfer.

- Der Stromverbrauch für dieses Objekt liegt bei ca. 4.000 Kilowattstunden im Jahr. Verbaut ist eine einzelne Phasenstromschiene, drei werden nur bei großen Gewerbeflächen verbaut.

- Die Stromstärke liegt bei maximal 25 Ampere, die Vorsicherungen liegen bei 35 Ampere

- Im Keller liegt ein Kabelanschluss, das alter ist nicht bekannt. Genutzt wird derzeit eine SAT. Anlage aus dem Jahr 2008.

- Die Maße des Objektes entnehmen Sie bitte den Anhängen. Die letzte große Renovierung war in 2008, hier sind handelsübliche Materialien aus dem Baumarkt verwendet worden.