Eigenverantwortlichkeit

07.04.2016 Pope



Was sagt Ihr dazu? Bald haben wir amerikanische Zustände, wo man den Kaffeeverkäufer verklagen kann, weil der Einem nicht gesagt hat, dass der Kaffee heiß ist. Zitat:
" Mieter dürfen wegen Feuchtigkeitsschäden die Miete mindern. Das kann auch dann gelten, wenn sie den Mangel verursacht haben, urteilte das Landgericht Lübeck. In dem Fall ging es um Schimmel im Schlafzimmer. Laut Sachverständigengutachten konnte ein Baumangel ausgeschlossen werden. Auch falsches Heizen und Lüften des Mieters war nicht feststellbar. Ursächlich sei ein großer Kleiderschrank, der eine Zirkulation der Luft verhinderte. Nach Ansicht der Richter müssen Mieter nicht damit rechnen, dass ein Schrank zu Schimmelbildung an der Wand führt. AKZ.: 1S106/13". Quelle: FREIE PRESSE, Seite Bauen und Wohnen vom 2.4.2016.



Schimmel



... und was lernen wir daraus?
Als Vermieter dem Mieter eine Gebrauchsanweisung an die Hand geben.
Zur Schimmelvermeidung sind folgende Punkte wichtig:
Ausreichend lüften, d.h. Luftwechselrate 0,5/h;
ausreichend heizen, mind. 19°C, Nachtabsenkung auf 16°C;
keine vollflächigen Schränke an Außenwände;
Schränke ohne Beine mind. 10 cm von der Wand entfernt aufstellen;
bei Schränken mit Beinen reichen 5 cm.

Das Argument des Gerichts: Mieter sind Laien und müssen solches nicht wissen, ist nachvollziehbar.
Der Vergleich mit dem heißen Kaffee trifft's nicht ganz.



Dies würde ich gerne ergänzen



Richtig Lüften kann man nur dann wenn einiges mehr beachtet wird.
Es reicht nicht aus wenn man nur auf die Luftwechselrate achtet man muss auch darauf achten welche Feuchte (Gramm/m³) innen und außen ist.
Nun mit der Nachtabsenkung bin ich auch nicht einverstanden.
Dies deswegen weil es auch davon abhängig ist wo die kälteste Stelle in der Wohnung ist und ob dann nicht die Taupunkttemperatur erreicht wird.
Ich z.B. lüfte in meiner Wohnung aber auch im Keller überhaupt nicht. Brauche ich auch nicht, denn durch meinen Kachelofen im EG und meinen Luftentfeuchter im Keller habe ich automatisch meine Luftfeuchte im Griff.
Denn ich heize im Winter wenn es kalt ist. Somit hat die Luft nur wenig Feuchte.
Hier verweise ich auf die Lüftungsempfehlung auf meiner Homepage oder auf mein Buch.
Das Bild zeigt eine extreme Erwährmung nach 9 Uhr und somit kann ich nur empfehlen sich auch mit den Bedingungen (solcher Tage und Parameter) von außen mehr zu beschäftigen.