Eier im Spalt

27.01.2012



Hallo Fachwerkgemeinde,

wer kann mir über die Eier, die ich in einem Fugenschlitz
am Fachwerke gefunden habe, Auskunft geben.

Die braunen Eier (ca. 8-10mm) waren vermutlich in ein
Cocoon eingesponnen, dass ich beim rauskratzen aus der Fuge
zwischen Verfüllung und Gefache zerstört habe. Die Reste sind auf dem Bild noch zu erkennen.
„Holzrestgekrümel“ war auch noch mit dabei.
Also ein Kolibri wird es bestimmt nicht gewesen sein!


Meine Fragen:

Sehen so die verpupten Larven vom gemeinen Holzbockkäfer aus?

Geht so ein Insekt an ein mit Adolit QB1 imprägniertes Holz?

Liegen die Sichtfachwerkinnenseiten in der Gefährdungsklasse
„Null“ und brauchen nicht imprägniert werden?

Danke schon mal für die Teilnahme.

Mit Gruß

Ein Fachwerkfreund



Soll gelegentlich vorkommen ---



-- Nur, wenn die Eier schon lange vertrocknet sind,
besteht keine Gefahr mehr.



Bockkäfer?



Der Hausbock verpuppt sich nicht in den Spalten vom Fachwerk. Die Eier werden in die Risse der Balken gelegt und die Raupen fressen sich jahrelang dicht unter der Holzoberfläche durch, ohne diese zu verletzen.
Ich sehe hier Schafwollreste, in die sich eine Motte oder Wespe reproduzierte.
Lassen Sie bitte das Gift aus dem Wohnbereich, Ihre Lungen werden es ausfiltern müssen, den Insekten ist es an diesem Ort egal.



Hausbock



Was das für Eier sind und von welchem Viech weiß ich nicht,lassen sich aber so gut wie in jedem alten Fachwerk zwischen Schalung und Fachwerk finden,ich glaube nicht das es sich da um einen fürs Fachwerk gefährlichen Holzschädling handelt,sondern eher um Viecher die sich trockene Spalten zur Eibablage suchen und wenn geschlüpft ,auch wieder verschwinden.
Aber das ist nur meine Vermutung!
Wende dich doch vielleicht mal an Herrn Parisek hier im Forum.

Grüße Martin