Historische Beschreibungen zweier Fachwerkhäuser (1701)

30.05.2010



Im Zuge der Ahnenforschung bin ich auf zwei Hausbeschreibungen gestoßen.
Nun wüßte ich gerne, wie die Gebäude ausgesehen haben.
Ist es möglich, eine Zeichnung anhand der Angaben zu erstellen? Dort ist insbesondere die Rede von "Fach" und "Verbundt".

Hier folgt der erste von zwei Texten:

Inventarium über das Adeliche Guth Müßen LAS 21 o
de Anno 17o1 Nr.3589
Zu Kancklow
Stophen Lindemanns Hauß ist
8Fach undt 9 Verbundt lang, mit
2 Abseiten.
4 Fach und 5 Verbundt breit,
Das gantze Hauß ist baufällig.
Das Dach ist im Ziemlichen Stande.
Die Wände seyns geklebet und noch Ziemlich guth.
Vor der' Thür nach Westen ist
Ein Schuer das Holte und
Dache guth,dafür
1 eichen Thür,mit Haken Henge und
Kruckhanger.
Die Diehle ist mit Leemes.
Vor der Stubenthür mit Feldtstei-
nen gepflastert.
4 großethüren mit Haken und Hengen,
Von eichen Bretern.
2 eichen Seitenthüren,die eine gedop-
pelt mit Krukhängen,die andere
mit Haken und Henge,
auf der virtl.
19 alte Fenster 1 Zugenagelt.
1 Schwiebogen fürn Ofen.
Ein Rahmen,übern Rahmen,der Boden
mit altern Bohlen beleget.
Eine Cammer ,dafür
1 eichen Thür mit Haken,Henge undt
Überfall.
Der Boden ist mit etlichen alten Bretern
beleget,
Eine Stube,dafür
Eine eichen Thür mit Kruckhängen, Haken und Klinke.
12 Fenster in Mittelmäßig,1 ist Zuge-
nagelt.
Ein Kachelofen,so noch ziemlich guth drin.
Die Diehle ist mit Leemes,und der Boden mit eichen Bretern be-
leget. Eine Cammer,dafür
1 eichen Thür mit Kruckhängen und 1 Schloß.
Der Boden ist mit Ellern Schleten beleget. Eine große Leiter nach dem Boden.
Eine Scheune ist
4 Fach 5 Verbündt lang,3 Fach 4 Verbündt breit.
Die Legden undt das Holtz ist guth.Das Strohdach ist noch ziemlich.Vor die Thüren seyns Flekens.
Das Backhauß ist
2 Fach 3 Verbundt lang und breit,Das Holtz ist guth
1 eichenthür dafür mit Krukhangen.Das Steindach ist Guth
Das Backhauß ist vor 4 Jahren neugebaut
Der Backofen gehet nach dem Hoofe.


Ich bin gespannt, ob sich hier jemand dafür interessiert.

Viele Grüße

Bretzke



Hausform



Ja, das ist in Grenzen möglich.

Viele Grüße



altes Landleben



findet man sogar noch in gewissen Lokalitäten
siehe hier: www.panoramio.com/map/#lt=54.680816&ln=17.341318&z=1&k=0&a=1&tab=1



altes Landleben



hier noch ein Bild dazu, es wollte vorhin nicht:



"Fach" - Begriff geklärt (Fachbuch)



Hallo Olaf,

zwischenzeitlich habe ich ein tolles Fachbuch gefunden, in dem zahlreiche Fachbegriffe (mit Abb.) erklärt werden und Beispielshäuser aus dem 17., 18. und 19. Jahrhundert gezeigt werden.

Das Fach ist der Abstand zwischen zwei Gebinden und ist 2 1/2 bis 3 Meter breit. Bis zu 5 Fächer sind "Katen", 5-10 Fächer sind Haupthäuser.

Einer der beiden Autoren hatte das von mir gesuchte Haus sogar gezeichnet (so eine Art von Bauzeichnung). Und nun das Beste: dieses Fachwerkhaus steht noch und hat (wieder) ein wunderschönes Reetdach. Es war früher ein Durchfahrtsdielenhaus, wie ich jetzt gelernt habe.

Viele Grüße

Bretzke



Dann meine Bitte



stelle Buch mal mit Titel, Autor und ISB-Nummer vor.



Historische Beschreibungen zweier Fachwerkhäuser (von 1701)



Hallo Olaf,

sehr gerne entspreche ich Deiner Bitte.

Der Titel des Fachbuchs ist:

Ländliche Fachwerkbauten
des 17. bis 19. Jahrhunderts
im Kreis Herzogtum Lauenburg

Die Namen der Autoren lauten:

Braun, Frank/ Schenkenberg, Manfred

Erscheinungsort und Jahr: Neumünster 2001

ISBN: 3-529-02597-6

Es enthält neben den Fachbegriffserläuterungen und komkreten Hausbeschreibungen historischer Bauten auch zahlreiche Abbildungen (Fotos, Aufrisse, Grundrisse, Detailzeichnungen usw.).

Mir hat es jedenfalls ein sehr viel besseres Verständnis von Fachwerkbauten vermittelt - und ich bin wirklich von keinerlei Sachkenntnis angetrübt...

Hoffentlich sind diese Angaben hilfreich.

Viele Grüße

Bretzke