Neues Eiche Fachwerk .wie behandeln?

08.05.2012


Habe neues Eiche Fachwerk, welches im Juni gestellt wird.
Würde am liebsten natürlich grauen/wittern lassen und irgendwann schwärzen (Schieferpigmente)

Wenn der Zimermnann beim abbinden das Holz draußen lässt und die hässlichen Wasserflecken(Gerbsäure) kommt dann, gehen die Flecken beim Ergrauen an der Wand wieder weg?
Sollte die Eiche einmal vorbehandelt werden damit es nicht dazu kommt?
Möchte gleichmäßig silbergraue Balken sehen und keine Gerb-Rand-scheckigen Dreckhölzer..
Wenn sich dass alles wieder erledigt durch die Sonne/Gräue wärs ja ok, es ersteinmal zu erdulden...



Auf die Dauer wird es grauer ..



..das ist nicht nur auf Köpfen so .
Wenn's gefällt , ist es auf jeden Fall die günstigste Lösung .
Für gleichmäßigere und auch "ältere" Optik kann das Bürsten der Hölzer helfen .
Wasserflecken auch durch Schleifen zu entfernen .
Je nach Intensität der Sonneneinwirkung wird das Ergrauen länger dauern , solang ist es schön bunt anzusehen ..
Jürgen Kube
FensterEcke Brüggemann + Kube ZiMMEREi
www.fensterecke-minden.de



"Gerb-Rand-scheckigen Dreckhölzer"



oha!

hier hilft nur eines: Geduld



Warum…



… warten? In einem anderen Thread gab es doch kürzlich einen Tipp, wie man die trendige Ergrauung mit nur ganz wenig Chemie schneller hinbekommt, war allerdings für Fußböden gedacht.

Wenn's klappt, sollte man zum Dank seine Kinder bei Gelegenheit dann aber auch Sophie, Lukas o.ä. nennen.