Efeu und Fachwerk

11.03.2002


Die Nordwand unseres Fachwerkhauses steht auf der Grenze zum Nachbarn und ist unverputzt und noch mit altem Lehmgehfache versehen. Fast die gesamte Wand ist über und über mit Efeu bewachsen. Wir fragen uns nun ob das gut für die Balken ist (kein Schlagregen) oder die Wurzel eher die Wand kaputt machen.



Das hängt ...



vom Zustand der Gefache und der Art des Efeus ab. Die Begrünung der Fassade kann sich positiv auf die Fassade (in geringem Maße wärme- und Geräuschdämmend, abfangen von Schlagregen, ...) auswirken. Ist die Fassade jedoch "löchrig" und der Bewuchs kann in das Gefache oder unter die Dachkonstruktion wachsen, ist vorsicht angesagt. Ansonsten empfinde ich es als optischen ein Augenschmaus. Störend wirken sich lediglich die Hinterlassenschaften der Vögel aus, die sich sehr schnell einfinden. Aber auch hier sehr ich mehr die schöne Seite, gefiederte Besucher mit schönen Stimmen als Mitbewohner zu haben.





Das Gefache ist in einem guten Zustand. Welche Art von Efeu währe den schlecht?



Efeu, nein danke



Aus Erfahrung würde ich von Efeu abraten. Zwei unserer Aussenwände waren mit Efeu jahrzehnte lang "gepflegt" worden. Sieht gut aus. Sicherlich. Aber viele Mitbewohner drängen in das Haus. Aber bedenken Sie, wenn Sie das Grün entfernen wollen, müssen Sie die Wand nicht nur neu streichen, sondern restaurieren!



Ich denke, es ist Geschmackssache



Wenn ich die Beschreibung Ihres Fassadenzustandes zu Grunde lege, schützt das Grün derzeit sicherlich die Wandstruktur. Das mit den Insekten kann ich nicht bestätigen, muß allerdings zugeben, das ich nicht weiß, welcher Anteil der Spinnen im Haus durch die Begrünung kommen und welche nicht. Jedoch kann ich nicht behaupten, wir hätten mehr Spinnen oder ähnliches Getier als andere. Aber, wir Leben in Deutschland, und da gibt es für alles einen Verein: Kaum zu glauben aber wahr, Fachvereinigung für Bauwerksbegrünung e.V.. Auch interessant Nabu



Prüfen !



Am besten sie stellen eine Leiter an,ziehen vorsichtig das Efeu auseinander und schauen sich das Fachwerk an.Besonderes Augenmerk sollten sie auf die Holzverbindungen richten,ebenso auf waagerechte Risse im Holz (Riegel).Nehmen sie sich eine dicke Nadel und stechen sie in das Holz,je stärker der Kraftaufwand,desto fester das Holz.Ist es möglich die Nadel ohne Kraftaufwand in Holz zu stechen,Nadel herausziehen und daran riechen,riecht es nach Waldboden ist das Holz stark zerfallen.Testen sie auch einmal mit sachten Hammerschlägen auf das Holz.Je nach zustand des Holzes ändert sich der Ton.
ICH PERSÖNLICH ! HABE BEDENKEN WEGEN DES BEWUCHSES:
Efeu wächst,stirbt ab und bildet neue Wurzeln,abgestorbenes Grün verfault und mit der Zeit bildet sich Humus,der Grundlage ist für andere Pflanzen ( Pilze).



Efeu



Hallo Ihr!
Efeu hat Haftwurzeln,mit denen sie sich am Mauerwerk festhalten.Bei rissigen Putz können sie in das Mauerwerk eindringen.Dort wandeln sie sich in richtige Wurzeln um,sie wachsen und zerstören die Wand.Bevor ich trastische Maßnahmen anstelle
würde ich erst einmal fersuchen eine Schadensanalyse zu machen.Danach erst Entscheiden,
muß der Efeu weg oder reicht es wenn eventuel entstandene Nahrungswurzeln entfernt werden.




Wand-Webinar Auszug


Zu den Webinaren