Edelstahlgitter als Putztraeger/Putzarmierung

10.03.2014 clvab



Guten Tag,

ich wollte den Kamin (1M35 hoch; Foto) wegen der Optik verputzen.
Um die Sache solide zu machen (die Gegend ist zuweilen recht stuermisch), dachte ich an eine Armierung des Putzes mit Edelstahlgitter.

Um Loecherbohren fuer Befestigung der Gitter im vorhandenen Putz zu vermeiden (koennte Steine hinter dem Putz in den Kamin stossen), wollte ich die vorhandennen 2 Ex-Antennen-Schellenbaender, die den Kamin umfassen, zum Befestigen einer Armatur aus geschweisstem Edelstahlgitter (vollflaechig oder auch nicht) nutzen.

Damit diese stramm anliegen oben und unten, sollten diese recht steif sein, also pro Stab ca. 3mm, macht 6mm Staerke im Gitter.

Ist das denkbar ? (Staebe sind glatt. Haelt Kalk/Sandputz darauf. Greift Kalk den Stahl an?)
Wie stark muss der Putz ueber dem Gitter sein mindestens ?
Oder gibt es eine bessere Loesung ?

Gruss
Peter





Guten Abend !
So wie der Kopf aussieht,würd ich den mit Klinkern Neu aufmauern.
Einen Schornsteinkopf Verputzen ist meiner bescheidenen Meinung nach,die schlechteste Wahl zur Sanierung.
Gruss Steffen





nun ja, Verklinkern auf einem 3/400 Jahre alten
Gebaeude... ich weiss nicht. Aber das hatte ich nicht erklaert. Es geht auch nicht um Sanieren,
sondern um verschoenern. Was da wirklich darauf muesste, das waeren Granitbloecke o.ae., aber das waere eine ganz andere Geschichte, sehr aufwaendig halt. Zu aufwaendig.
Gruss
Peter



Bessere Lösung,



Wäre die Verkleidung des Schornsteinkopfes mit Schiefer oder anderen Bedachungsmaterialien einschl. Anschluss an die Dachflaechen und Abdeckplatte obendrauf.

Die Versuche mit Putz werden nicht lange halten.

Mfg Danilo





das duerfte nicht so gehen mit den Schiefern als Abdeckung.
Man muss den Stil fortfuehren oder einen Stil nehmen, den es hier schon gibt, sprich Naturstein mehr (siehe link unten - extrem nobel) oder weniger fein geformt, oder eben bei 'aermerer' Herstellung bzw. kleinerem Budget das Verputzen. Das ist geschuetzt hier - die pruefen jede Fugenzusammensetzung.

Aber wenn Sie mit Ihrer Truppe herkommen wollen, das gesamte Dach neu mit Schiefer abdecken (genagelt vorzugsweise und Kleinformat).. und Urlaub machen, dann koennen Sie das ! Zimmer, Verpflegung
und Materiealien werden gestellt :-)

http://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/thumb/6/6e/Guenroc_%2822%29_Souche_de_chemin%C3%A9e_03.JPG/450px-Guenroc_%2822%29_Souche_de_chemin%C3%A9e_03.JPG

http://www.france-brittany-property-sale.com/pic/Saintsu-grand.jpg



Instabilen Schornstein verputzen?



Wenn ich lese das beim Bohren die Ziegel rein fallen können, klingt das ja so als müsste eh der Zug saniert werden?
Eher eine Aufgabe für den Herrn Spann
http://www.spann-schornsteinbau-kachelofenbau.de/15.html





... keine Ziegel, sondern Steine diverser Art und Groesse,
zusammengehalten oft nur mit Lehm : haelt hunderte von Jahren, wie der Fall beweist. Man muss eben entsprechend handeln



hält hunderte von Jahren



Hat schon mancher gedacht, dann war der Dachstuhl weg.
Ich hab zwei Schornsteine bei mir abgerissen. In einem davon lag sicher schon ne ganze Zeit ein Deckenbalken frei.
"Waren ja nur paar herabfallende Steine."



Dachstuhl weg



dann muessen aber 'einige' Steine gefallen sein bei Ihnen.
Haben Sie Fotos ?