Thermozell Leichtbeton direkt befliesen??

03.04.2012


Ich habe eine Schneckendusche gemauert, und möchte jetzt den Boden herstellen. Die Dusche wurde auf den Rohfußboden gemauert, der Ablauf hat eine Höhe von ca. 20 cm ( Oberkante FFB).Ich musste so hoch gehen, da ich bei der Ablaufleitung zum Fallstrang das Gefälle einhalten musste. Ich will jetzt die 20 cm mit möglichst leichtem Material auffüllen ( weil die Dusche schon recht schwer ist ) welches auch schnell trocknet und somit rasch befliesbar ist. Mein gedachter Aufbau sieht folgendermaßen aus: Thermozell ca. 18 cm - 19 cm aufbringen, 10 Tage warten ( Angabe des Herstellers) dann Lastverteilende Schicht in form eine min. 10mm starken Niviliermasse mit Gewebeeinlage aufbringen, dann einige Tage trocknen lassen. Dann die Gefällespachtelung zum Abfluss hin mit PCI Flexkleber, wieder einige Tage warten, dann Abdichtung mit Lastogum o. Ä. inkl. Randabdichtungsstreifen mehrmalig auftragen, dann Fliesen im Dünnbett darauf ,verfugen ,imprägnieren und dann müsste das doch passen ,oder? Achso , natürlich wird vor dem Bodenaufbau in der Dusche noch ein Randdämmstreifen angebracht. Der Schall- und Wärmeschutz kann in meinem Fall außen vor bleiben. Vielen Dank im voraus für eure Ratschläge!!! MfG



Badfußboden



Wenn der Rohfußboden im EG ist dann:
Variante 1 Styrodur als Höhenausgleich, 60-70 mm Zementestrich, Abdichtung,
Variante 2 Porenbeton als Höhenausgleich vermauern, 20 mm Zementverbundestrich, Abdichtung

Viele Grüße