Dunstloch in geziegelten Gewölbekeller




Ein Dunstloch ist ein Lüftungsloch in gewölbten Weinkellern. Diese Löcher sind etwa alle 10 Meter angebracht, beginnend beim Kellereingang, da hier die warme Luft im Winter sonst das Holz der Türe zerstört, wenn sie nicht vorher (durch ein Dunstloch) aufsteigen kann.
Mein Weinkeller hat dieses Loch beim Eingang nicht, und auch ganz hinten fehlt ein Dampfloch (er ist 26m lang und hat nur ein Loch in der Mitte des Kellers).

Da deshalb die Temperatur und die Luftfeuchtigkeit deutlich zu hoch ist, muss ich diese Lüftungslöcher nachträglich einführen. Diese Löcher werden in der Regel an der höchsten Stelle im Gewölbe angelegt. Der Mindestdurchmesser ist 12 cm. Auf was muss ich achten?Soll ich das Gewölbe beim aufstemmen stützen?
Kernbohrmaschine kommt für mich nicht in Betracht.

Danke für eure Unterstützung!



Kellerentlüftung



Solche Öffnungen am besten mit Hohlbohrer/Kernbohrung herstellen, was das Mauerwerk am wenigsten belastet.

Allerdings würde ich versuchen herauszufinden woher die warme Luft und die erhöhte Luftfeuchtigkeit kommt und die Ursache abstellen.

Lüftungsöffnungen können auch den Eintritt warmer Luft und Kondensat an kühleren Wänden ermöglichen.

Andreas Teich



Dunstloch in geziegelten Gewölbekeller



Danke für die Antwort.
Die Röhre wird von der umgebenden Erde auf konstanten 13 Grad gehalten. Wenn von warmer Luft die Rede ist, dann ist damit die Relation zur Außentemperatur gemeint.
Die zu hohe Luftfeuchtigkeit kommt durch mangelnde Durchlüftung.

Kernbohrung kommt nicht in Frage, da zu teuer. Low Budget, oder gar nicht.