Nägel...Schrauben in Lehmwände ?

10.01.2007



Was könnte klappen als Befestigung (ohne Galerieleiste)?

Untergrund: Lehmputz auf Schilfrohrmatten. Gibt es eine Möglichkeit, doch etwas aufzuhängen ? Wäre schön, wenn jemand eine Idee hat oder Erfahrungen gesammelt hat, wie man etwas anbringen kann, ohne den Lehm allzugroß zu beschädigen ?
Schrauben, Nägel oder noch eine andere Lösung ?

Grüße vom Rhein
Johanna



Kommt drauf an ...



was aufgehängt werden soll!

Für leichte Bilderrahmen reicht sicherlich ein ausreichend langer Stahlhacken, der evt. durch die Schilfrohrmatten bis ins Gefach reicht.
Wir haben z.B. Sonnenschutz-Rollos über unseren Fenstern angebracht. Dafür haben wir die Befestigungselemente mit 140er Holzschrauben durch den Putz und die Innendämmung (Pavatex) bis in das Lehmgefach festgeschraubt. Ist Bombenfest.
Für die Küchenschränke z.B. haben wir jedoch auch eine Holzbohle in die Wand eingelegt und daran befestigt.
Ich denke, es kommt also immer auf das Gewicht bzw. die Beanspruchung an.

Gruß
Michael



vorheriges Nachdenken



Wir versuchen mit unseren Bauherren stets im Vorfeld diese und auch anderweitige Dinge ausfühlich zu besprechen, um genau zu erfahren, wie wir gewisse Ausführungen zu planen bzw. anzubieten haben.
Unterbaulösungen, Befestigungsinteressen, Einrichtungsgegebenheiten (Küche, Bad, Regale, schwere Bilder etc.).
Bei Ihrem kongreten Fall würden wir auch sagen, einfach Edelstahlstifte probieren, sollte es sich nur um Familienbilder und nicht um "Rembrandt's" handeln.

MfG Udo



Dübel



Hallo Frau Lenz,
es gibt im gut sortierten Baustoffhandel sogenannte Dämmstoffdübel. Das sind Dübel, die eine sehr große Steigung haben und ca 3 cm Außenmaß. Ich habe damit sehr gute Erfahrungen gemacht. Küchenschränke geht natürlich nicht, aber sonst ist das schon ziemlich fest. In die Dübel habe ich dann einfach Spax-Schrauben reingdreht. (Dübel sind so um die 50 mm lang).