Dringend Rat benötigt: Holzweichfaserplatte Pavadentro & Steicotherm dry

30.07.2019 Thorben



Hallo zusammen,
bei unserem Fachwerkhaus sollen die Außenwände innenseitig mit Holzweichfaserplatten (80mm) gedämmt werden. Unsere Handwerker, der schon seit einem halben Jahr bei uns beschäftigt ist (Neue Ausmauerung der Gefache, Innenputz usw) und mit dem wir ansonsten wirklich sehr zufrieden sind, hat nun leider die falschen Platten bestellt. Bei der Auftragserteilung haben wir explizit die Pavadentro Platte von Pavatex gewählt. Geliefert wurde jetzt eine Holz Weichfaserplatte von Steico (Steicotherm dry, ohne Nut&Feder).
Laut des Händlers unseres Handwerkers ist die Dämmplatte geeignet. Ich hatte selber mit Steico diesbezüglich telefoniert. Dort wurde zwar nicht explizit gesagt, dass sie Platte völlig ungeeignet ist, aber es wurde eine andere Platte empfohlen (Steico internal), da durch das Herstellungsverfahren der Thermdry die Platte hydrophobiert wird, was besonders bei der 80mm dämmstärke zu Problemen führen kann. Außerdem weist die Steicotherm dry eine deutlich geringere Dichte auf, weshalb es außerdem Probleme bei der Befestigung der Wandheizung geben kann (Wandheizung auf allen Außenwänden).
Unser Handwerker hat uns auf Grund des Preisunterschiedes der beiden Platten nun angeboten ein paar andere arbeiten, die noch ausstehen kostenlos mitzumachen, weshalb wir nun überlegen, ob die Steicotherm funktionieren kann.

Wir haben dabei aber kein wirklich gutes Gefühl, da die Steicotherm dry uns eher wie eine 0815 Holzweichfaserplatte vorkommt, die ggf. nicht/oder jedenfalls schlechter zum Einsatzzweck passt.

Hat jemand fundierte Erfahrungen zu den beiden Platten? Wir möchten ungern in 10 Jahren vor erheblichen Problemen stehen, nur um jetzt etwas Geld „zu sparen“.

Falls hier ein Profi in dem Gebiet mitliest, würden wir uns auch sehr über ein Telefonat freuen.

Vorab schon einmal vielen Dank.



Tausch



und bei einem produkttausch spielt der Händler nicht mit ?



Kann



ich nicht genau sagen. Hatte ich aber eben noch vergessen zu erwähnen: Unser Handwerker meinte, dass eine Neulieferung ca. 5-6 Wochen dauert, was ich allerdings nicht ganz nachvollziehen kann, da bei verschiedenen „online Händlern“ die Lieferzeit mit 4-6 Tagen angegeben ist (300m2). Das wäre für den weiteren Sanierungsablauf natürlich auch sehr schlecht weil sich dadurch alles Weitere verzögern würde.



Ihr habt...



...beim Hersteller angefragt, und die empfehlen ihr eigenes Produkt für diese Anwendung NICHT.

Welche Fragen sind dann noch offen?

In Foren, da ist fachwerk.de keine Ausnahme, kann man alle möglichen Antworten bekommen, ohne deren Qualität abschätzen zu können. Die Wahl der bequemsten Antwort von Jemandem, der keinerlei Verantwortung für seinen Beitrag übernimmt, kann Euer Zeit- und Geld- Budget weitaus mehr gefährden, als die Durchsetzubg eines korrekten Wandaufbaues. Euer Handwerker hat Mist gebaut, und den soll er jetzt auch wieder wegschaufeln.

Unter Wandheizungen hatte ich bislang eher mit dichteren Platten als der Pavadentro zu tun: Die hatten eine Rohdichte von 0,25. Eine Rohdichte von 0,11 ist kurz vor nichts. Der fehlende Plattenverbund ist Mist, und die Hydrophobierung für Innendämmung gleichfalls.

Grüße

Thomas



Danke



für den Augenöffner. Wenn man sich Ihren Satz durchliest, ist eig. alles wichtige gesagt. Hat das Forum also doch geholfen.

Grüße