Holzterrasse hat Flecken




Hallo,
also mir ist echt etwas seltsames passiert. Wir haben uns Lärchenfliesen für unsere Terrasse gekauft. Einen Teil davon hatte ich bereits geölt und zu dem anderen bin ich nicht mehr gekommen, weil mein Mann schneller mit der Terasse anlegen war als ich mit einölen. Wir haben nun alle Fliesen ausgelegt und ich dachte, ölst Du den Rest am nächsten Tag. Nun regnete es aber. Das Phänomen ist nun, die geölten Fliesen sehen sehr dreckig aus, während die nicht geölten keinen Dreck aufweisen. Die geölten Fliesen haben überall schwarze Flecken.
Woher kommt das und was mache ich nun dagegen? Mir gefallen die nicht geölten wesentlich besser. Ich habe auch nur geölt, weil mir der Fachmann dazu geraten hat (höhere Haltbarkeit).



Vielleicht Schimmelpilz



Guten Tag,
es könte sein, dass es sich um Schimmelpilz handelt, der das Öl vernascht. Haben Sie mit Trenschleifern oder anderen Metalbearbeitungsgeräten dort gearbeitet, dann könnten auch eisenspäne die Verfärbung hervorgerufen haben, wenn sie mit den Gerbstoffen des Holzes reagieren. Dagegen spricht aber wohl, dass anscheinend nur die geölten Stellen betroffen sind.
Mit freundlichen Grüßen Ulrich Arnold



Vielleicht einfach nur Dreck



Hallo,
es kann auch sein, dass sich das Öl mit dem Regenwasser vermischt hat, sozusagen eine Öl-in-Wasser-Emulsion gebildet hat, und das Wasser an diesen Stellen nicht schnell abdunsten konnte. Dort sammelt sich dann Dreck. Der Dreck kommt aus dem Regenwasser und vom Untergrund. Ist das Wasser verdunstet, bleibt der Dreck, der mit dem Öl abbindet. Schimmel entsteht nicht so schnell. Sind die Flecken eher in hellen Holzbereichen oder eher auf den dunkleren Jahresringen?



ist überzeugend



Die Antwort von Sabine Grimming-Hage ist sehr überzeugend. Sie hat recht, dass Schimmelpilz (den ich als Möglichkeit dargestellt habe) eigentlich nicht so schnell entsteht, deshalb denke ich, dass Sie in die Richtung Dreck und ÖL_Wasseremulsion weiter denken können.
Mit freundlichen Grüßen Ulrich Arnold