Trittschalldämmung Altbau / Holzdecke

06.09.2006



Hallo,
ich bin gerade einen alten Dielenboden zu entfernen und gleichzeitig die bisher unzureichende Trittschalldämmung (Schlacke) zu entfernen und optimal zu ersetzen. Als neuer Bodenbelag kommt ein Massivholzboden (19mm Eichenbohlen) zum Einsatz. Als Aufbauhöhe stehen 54 mmm zur Verfügung. Wie kann ich den neuen Boden optimal gegen Trittschall dämmen.

Eingebildet hatte ich mir die Balken in der Höhe auszugleichen und mit Filzstreifen zu dämmen. Die Hohlräume der Decke sollen vollständig mit Perlite gefüllt werden. Als 1. Schicht ist vorgesehn eine 22mm OSB-Platte fest zu verschrauben und in Nut und Feder zu verleimen.Hierauf erfolgt die Flächenverleimung der Massivholzdielen mit Spezialleim mit ca. 14db Dämmeigenschaft (Verlegeempfehlung des Herstellers).



Dieser Aufbau bringt keine wesentliche Trittschalldämmung



Hallo Rolf,

wenn Du die Dielen mit den OSB-Platten flächig verleimst und die OSB-Platten mit den Balken verschraubst hast Du, Filz oder nicht, mit jeder Schraube eine perfekte Schallbrücke geschaffen.

Zunächst: die Schlacke würde ich drin lassen, allenfalls Hohlräume mit Perlite auffüllen. Denn Schlacke als massereicher Stoff klimatisiert, im Sommer heizt sich das Haus nicht so schnell auf und im Winter kühlt es sich nicht so schnell ab.

Falls Du die 19mm-Dielung nicht schon gekauft hast, würde ich statt dessen 24mm Dielung nehmen (welche Balkenabstände hast Du? Bei ca. 80cm genügt das). Die Ausgleichsarbeiten dann wie geplant incl. Filz ausführen. Auf die OSB-Platte verzichtest Du (vorsichtshalber Statiker Fragen, ob eine Scheibenwirkung des Bodens erforderlich ist). Die Dielung verlegst Du schwimmend auf die Filzstreifen wie folgt:
Auf die Balken wird gar nicht geschraubt, die Dielen werden mit einem zusätzlichen Kantholz (6x4cm)verschraubt, das im Balkenzwischenraum liegt bzw. unter der Dielung hängt.
So sparst Du an Schüttung und OSB und es sollte ohne Mehrausgaben für eine schöne raumlange Eichendiele reichen.

Solltest Du die 19mm-Dielung schon gekauft haben, brauchst Du (Balkenabstand?) 25mm OSB, die Du auf den Filzstreifen miteinander verleimst, nicht auf die Balken schraubst. Darauf kannst Du die Dielung nageln / verdeckt schrauben, auf Kleber würde ich verzichten (Belastung der Raumluft, geringere Haltbarkeit, ggf. Wiederaufnahme des Bodens unmöglich).

Vergiss nicht, wenigstens 15mm Abstand zu Wänden, durchgehenden Stützen etc. zu lassen.

Gutes Gelingen

Thomas W. Böhme