Dielenboden - Wieviel Gefälle ist erlaub?



Dielenboden - Wieviel Gefälle ist erlaub?

Hallo Community!

Wie immer fasse ich mich kurz. In einem Flur im Obergeschoss an dem neben der Treppe noch drei Zimmer anschliessen habe ich die alten zusammengestückelten und teilweise fehlenden Dielen entfernt. (ausser die Fehlenden, die waren ja schon weg ;-) )

Nun möchte ich einen schönen gleichmäßigen Dielen-Boden Verlegen mit Vollholz Nut und Feder 2cm stark. Dies ist mir auch mittels eines Linienlasers in einem anderen Zimmer schon einmal gut gelungen.
Leider ist beim aktuellen Projekt der Boden extrem schief. Von der einen zur diagonal anderen Ecke des Flurs fiele der Boden so über 3,60 m ganze 7 cm ab!

Bei einer Begradigung würde sich nicht nur die letzte Treppenstufe um zwei Zentimeter erhöhen sondern auch ein kleiner jeweils unterschiedlich hoher Absatz in jedes der drei Zimmer ergeben.

Jetzt wäre meine Frage ob ma den Boden nicht "geplant schief" anlegen sollte und wieviel Gefälle in so einem Fall noch vertretbar wäre? Hat da jemand Erfahrung?

P.S.: Die Variante am höchsten Punkt die 15er Deckenbalken um sieben Zentimeter herunter zu hobeln wollte ich aus statischen Gesichtspunkten erstmal ausser acht lassen.



Gefälle



Wieviel Gefälle ergibt sich pro Zimmer?



Dielenboden nivellieren



Wenn sich vor der Treppe ein Absatz ergibt auf jeden Fall am Austritt der Treppe eine Stufenbreite ohne Aufbau belassen-
die Steigung soll auf der gesamten Treppe inkl Austritt gleich bleiben.

Vor der Treppe kann auch ein größerer Bereich nicht nivelliert und erst danach ein Absatz vorgesehen werden.

Dabei möglichst im Schrittmaß bleiben.

Wenn du genau nivellieren willst könntest du unterschiedlich hohe Schwellen zu den Zimmern vorsehen,
wobei es keine Regel gibt wieviel noch tolerabel ist.
Wenn's dir mit 7 cm zuviel vorkommt dann eben auf 3 oder 5 cm Abweichung nivellieren.
Wenn es für den Raum paßt könnte auch nur ein Bereich zB am Fenster genau nivelliert werden,
wo ein Schreibtisch oder Sitzgelegenheit platziert werden kann- evt auch deutlich höher mit einer richtigen Stufe.

Das müßte nach der Raumsituation entschieden werden.

Andreas Teich



Bitte nicht an den Dielen sparen...



20 mm ist knapp, 26 bis 28 mm sind besser...



Wenn's für die Schwiegermutter ist,



kannst Du, je nach Gemengelage, auf das Nivellieren verzichten :-)

Ansonsten empfehle ich so zu nivellieren wie von Dir angedacht. Die 2cm Erhöhung zur Treppe zu lassen sich vielleicht egalisieren durch neue, aufgesetzte Treppenstufen? Ggf. legt das der Treppenzustand ja sogar nahe. Ein moderater Höhenversprung im Schwellenbereich ist meist unproblematisch. Außerdem: 7cm solltest Du sicher nicht von den Balken wegnehmen, aber vielleicht 2cm an der höchsten Stelle?

Die Variante, in Stufenbreite vor der Treppe eine Stolperkante vorzusehen, sollte man sich und seiner Familie keinesfalls antun. Eine etwas höhere Antrittsstufe wäre wesentlich unproblematischer.

20mm Dielenstärke sind tatsächlich recht knapp. 27/28mm sind auch nicht wesentlich teuerer, soweit Du bei Nadelholz bleibst.

Grüße

Thomas



Treppentoleranzen



Die DIN 18065 schreibt ein max. zulässiges Maß von 15 mm als Abweichung an der Antrittsstufe bei Gebäuden mit max. zwei Wohnungen vor, also nicht überschreiten. Im Falle eines Verkaufs, der Vermietung oder bei einem Unfall kann das sonst ins Geld gehen.
Das normale Maß der Abweichung beträgt 5 mm.



der unebene Boden nach Hundertwasser



So kann man es auch sehen...

http://www.hundertwasser.at/deutsch/ausstellungen/khwboden.php



unebener Boden



Sieht interessant aus und hat was für sich...
bei Holz eher mit Hirnholzpflaster machbar-aber es fördert das bewußte Gehen.
Bei Dielen wirds ganz schwierig mit der Verlegung.

Zumindest für ein Museum ists machbar, obwohl die möglicherweise ein Problem mit der Barrierefreiheit bekommen könnten.

Und die Möbelaufstellung ist nicht ganz einfach,
oder diese an der Wand befestigen bzw aufhängen.

Manchmal sehen bewußt hergestellte größere Schwellen und Absätze besser aus als ganz kleine, die evt den Eindruck von mangelndem Können hinterlassen

Andreas Teich



Manchmal...



...ist ein Brett vor dem Kopf eindrucksvoller als eine einfache Schwelle...



n beten scheef hat God leev



auf Hochdeutsch : Der Herr liebt die krummen Sachen !

Warum kann der Boden nicht so schief bleiben ?
Wenn ich das richtig deute , passen dann die Anschlüsse an Türen und Treppe wie gehabt und selber gewöhnt man sich mehr als dran .
besten Gruß