Blähtonschüttung über Gewölbekeller unter Dielenboden

09.03.2004


Hallo,
Ich plane eine neuen Fußbodenunterbau in meinem Wohnzimmer.
Seither waren Lagerhölzer direkt auf dem Erdreich über dem Gewölbekeller aufgelegt und darauf Holzdielen verschraubt.
Geplant ist nun eine Lehmschüttung einzubringen, diese zu verdichten und darauf wieder Lagerhölzer und einen neuen Holzdielenboden aufzubringen. Der alte Dielenboden konnte zwischen den einzelnen Brettern durchlüften.Der neue Dielenboden soll mit Nut-und Federbrettern verlegt werden.
Hat jemand Erfahrung mit diesem Bodenaufbau oder kann einen Tip geben, ob unter der Schüttung eine Folie zur Abdichtung gengen Feuchtigkeit angebracht werden muss



Dielenboden



Moin,

würde vorsichtshalber Bitumenpappe o.ä. unter die Lagerhölzer legen - Abstand ca. 35 cm mittig, Dielen >= 28 mm.
Umlaufender Wandabstand von ca. 1 cm.
Zur Duchlüftung:
In die Fußleisten Lüftungsschlitze fräsen, mindestens 1 x 6 cm pro Zwischenraum der Lagerhölzer. Beim Begehen wirkt das ganze dann wie ein Blasebalg.
Gruß aus BS



Blähbeton mit Dielenauflage



Danke für den prompten Tip
Blasebalgeffekt scheint mir zwar logisch und guter ansatz, auch wenn ich hoff, diesen Effekt nur in minimaler Weise zu erleben. Die Dielenbreter sollten möglichst wenig federn.
Meine Frage wäre, ob dieser Aufbau so schon erprobt ist.
frdl.Gruß F.Mödinger



Blasebalg



Hallo,

die Dielen federn bei diesen Abständen und entsprechender Dielenstärke nur minimal, das reicht aber für den genannten Effekt - soll ja kein Trampolin werden.

Dieser Aufbau war früher im FWH üblich - insofern: millionenfach erprobt.

Noch 'ne Frage zum Untergrund:
Ist es nun Blähton, Lehm oder Blähbeton ????
Gruß



Lehmschüttung



Hallo,
Es soll zum momentanen Stand eine Lehmschüttung oder Blahtonschüttung werden. Hab mich mit dem Beton wohl gründlich verschrieben - und nochmals danke für den Tip Gruß