Dielenboden entdeckt. Wie herrichten?



Dielenboden entdeckt. Wie herrichten?

Hallo liebe Fachwerk Fans!

Unter einem alten PVC kam ein 3,5cm starker Dielenboden zum Vorschein. Wie ihr in angehängtem Bild sehen könnt sind jede Menge Nivelliermasse/Klebemasse und PVC Reste auf den Dielen, was schwer zu entfernen ist. Außerdem sind die Dielen unterschiedlich breit und nicht überall eng aneinander liegend. D.h. manchmal sind Spalten zu sehen. Darunter scheint Sand o.ä. Kann man den Dielenboden mit vertretbarem Aufwand in Eigenleistung herrichten? Ggf. wie? Wie bekommt man die Oberfläche schick und wie die Zwischenräume zu?

Viele Grüße. :)





Bild2





Bild3



Säubern



Die gröbsten Kleberreste kann man mit einem Tapetenkratzer entfernen.

Danach Boden Schleifen und ölen.

Mit den Fugen muss man leben. Wenn sie breit sind, ev. mit einem Fugenkratzer (Gartenabteilung) den angesammelten Staub entfernen.



Dielenboden sanieren


Dielenboden sanieren

Vor dem Schleifen müssen alle Nägel versenkt werden. Der Schleifaufbau wird bei 24er Körnung beginnen müssen. Manche reinigen die Oberfläche vorher mit einer Lackfräse. Dann muss aber noch mehr auf mögliche Nägel geachtet werden.

Wenn die Fugen zu breit sind, kann man diese ausspanen. So eine Arbeit würde ich aber eher einem Fachmann anvertrauen.

Nach dem Feinschliff kann die Grundölung vorgenommen werden. Anschließend ist noch ein Finish möglich.

Die Arbeit lohnt sich auf alle Fälle. Hier mal ein Bild nach einer Sanierung.

Grüße aus Frangn

Frank von Natural-Farben.de



Dielenboden sanieren



Schleifen
Am einfachsten und schnellstens gehts mit grobem Schleifpapier,
ich habe in solchen Fällen mit K12 oder K16 angefangen,
zuerst kreuzweise diagonal-wenn der Lack ab ist weiter in Maserungsrichtung.
Nagellöcher sieht man oft erst nach den ersten Schleifgängen wenn die erste Lackschicht beseitigt ist-
dann Nägel versenken.

Wenn die Fugen zu breit sind gehts evt schneller, alle Dielen bis auf die erste bzw soweit die Fugen ok sind-mit dem Kuhfuß zu lösen, zusammenzuschieben und dann neu zu vernageln/schrauben.
Dazu müssen in aller Regel die alten Nagellöcher verspachtelt werden und die Nägel oder Schrauben an anderer Stelle gesetzt werden.
Die Lücke am Rand durch ein neues Brettstück ersetzen.

Darunter kann dann die Dämmung ergänzt oder ggf Leerohre für zusätzliche Steckdosen verlegt werden.

Andreas Teich