Alten Dielenboden wieder in Waage setzen

25.10.2004



Hallo!!

Wir haben in unserem 100 jahre alten Haus in der 1. Etage einen Dielenfußboden, der auf einer Balkenkonstruktion liegt.
Nun ist der alte Dielenboden leider nicht mehr gerade. Das bedeutet wenn man dem Verlauf des Bodens an der Wand folgt, sieht man ein richtiges Wellenmuster.
Auch in der Mitte sind unebenheiten und teilweise Löcher
in den Dielen.

Vorschlag vom Fachmann war Gußasphalt ?? Aber das ist
recht teuer !!

Wir möchten gerne einen Laminatfußboden darüber legen,
aber;
1.) wie kann man den Boden ausgleichen ??
( Ausgleichslattung , oder ein Füllstoff )

2.) welche materialien benötigen wir

3.) sollte man Spanholz Verlegeplatte darüber legen ??

Danke

mfg marc



Laminat und Estrich?



Haben Sie wirklich vor auf eine Balkenlage einen Estrich einzubauen, holen Sie einen Statiker hinzu, der kontrolliert, ob die Deckenbalken die zusätzlichen Lasten aufnehmen können.
Was spricht eigendlich für Laminat. Mir fällt hierzu nicht ein guter Grund ein!
Beschreiben Sie doch einmal den derzeitigen Deckenaufbau. Wie stark sind die Unebenheiten? Wie dick darf der zusätzliche Aufbau werden, ohne das Sie Probleme an den Türen bekommen? Wie sind die lichten Raumhöhen?



Raumbeschreibung



Also, der Raum hat eine Lichte Höhe von 260m. Es befinden sich zur Zeit 10mm starke Spanholzplatten auf den Dielenböden. Der Aufbau auf diese Sperrholzplatten sollte 30mm nicht überschreiten.

Im Raum laufen Balken im Abstand von ca 60cm.
Auf diese Balken sind die Dielenböden festgenagelt.

Eine dieser Spannholzplatten haben wir entfernt und konten
somit Einsicht auf die Dielen und die Balkenkonstruktion darunter bekommen, da die Dielen teilweise Löchern aufweisen.



Wie wär's



mit folgendem Vorschlag:
Spanplatten entsorgen, alten Dielenboden ausbauen, Balkenlage ausgleichen, Hohlraum mit Zellulose füllen, Riselschutzpapier einbauen und neuen Dielenboden verlegen.



Guter Vorschlag



Danke für den Vorschlag.
In diese Richtung haben wir auch gedacht.

Wir wollen auch alles ausbauen bis auf die Balken.
Diese sind ca 100 x 200 mm stark.
Sie scheinen in, an oder auf der Wand aufzuliegen.
Leider haben sich die Balken, über die Zeit, zur Raummitte hin, nach unten durchgebogen.

Meine Frage ist jetzt, wie gleicht man eine solche Balkenlage wieder aus, um darauf neue Dielen zu verlegen ??

Und was ist und woher bekomme ich diese " Zellulose " und das " Riselschutzpapier " ??

Vielen Dank

mfg marc