Dielenboden dämmung traglast aufbereiten oder neuen boden verlegen




Hallo zusammen , Ich bin neu hier im Forum und zur Zeit dabei mein Elternhaus ( Altbau ) zu renovieren , zu sanieren . Ich würde mich über Ratschläge Tipps usw eurer seits sehr freuen, da wirkliche Erfahrung noch nicht vorhanden ist !!! Und hab schon gleich mein erstes Anliegen :) .

Zur Zeit sind wir dabei den alten Boden zu entfernen (og), gefunden wurde 1 mal PVC verklebt auf Spanplatte ,die verklebt und geschraubt waren auf einen super schönen Dielenboden. Super in Schuss , die Breite ist 9 cm und ca 3 cm dick . Nut und feder.
So nun bin ich total begeistert davon und würde ihn gerne aufbereiten und einfach so lassen. Natürlich im ganzen Obergeschoss ( das OG soll sehr offen gehalten werden, Ohne Türen etc ) .
Mit einer Schreinerei ist man im Gespräch, die geplant hatten neue verlegeplatten trittschutz und Parkett zu Verlegen .

Unten drunter wohnen meine Eltern.

Natürlich ist nun die Lautstärke wenn man oben läuft schon etwas stärker , Gibt es Möglichkeiten zu dämmen ???

Unter den Dielen ist keine Schüttung Wolle oder ähnliches.

Nur die Dielen auf den Balken und
darunter die Decke von meinen Eltern. Dazwischen hohl.

Auch die Befürchtung steht im Raum das dadurch das man die verlegeplatten entfernt hatt die Traglast sich verändert hatt bzw das man nun keine schweren Gegenstände mehr aufstellen könnte !!!??? So wie vorher , das die verlegeplatten ihren Sinn Hatten und Gewicht verteilt haben!!!
Ist das wirklich so ???

Noch ein Vorschlag kam , einen Dielenboden auf den Dielenboden zu verlegen dazwischen mit dämmschutz ( aber ehrlich sinnvoll doppelt gemobbelt wenn schon ein so scheener boden da ist ;) .

,
Haja , kleiner Roman , aber ich hoffe ich habe es so gut wie möglich beschrieben. Morgen wenn es wieder hell ist kann ich gerne mal Bilder einstellen , wenn das helfen würde.....

Mit den besten Grüssen
Daniela



Schall- und Brandschutz



Ohne Füllung lässt sich der Schallschutz und der Brandschutz nur minimal verbessern.
Mein Vorschlag:
Unten eine Unterhangdecke mit Brandschutzplatten als Beplankung montieren.
Oben Trockenestrichelemente mit aufkaschierter Trittschalldämmung verlegen, darauf einen textilen Belag.
Die Unterhangdecke dämmt gegen Luftschall, der Trockenestrich gegen Luft- und Trittschall.
Jedenfalls wissen Sie jetzt warum der Fußboden so nachgerüstet wurde; jemand hat sich was dabei gedacht. Möglich das dieser Aufbau auch dafür gemacht wurde die Schwingungen zu reduzieren die durch das fehlende Gewicht der Schüttung verstärkt wurden.



verklebt und geschraubt



Das bedeutet dass man den super schönen Dielenboden wahrscheinlich nicht gut Restaurieren kann - zu viele Löcher. Es gibt aber auch neue Massivholzdielen.

Für einen traditionelleren Aufbau mit Einschub, siehe mein Beitrag http://community.fachwerk.de/index.cfm/ly/1/0/forum/a/showForum/251878$.cfm#251883 .

Bei ausreichender Materialstärke haben Massivdielen eine völlig ausreichende Tragfähigkeit.

Die Bewohner sollten sich aber auch an das Haus anpassen - oben nicht Schuhe, sondern Socken tragen. Eine andere Empfehlung ist Leuchten zu montieren die nicht gleich scheppern wenn die Decke etwas vibriert.



Dielenboden



Hey , Vielen Dank für eure Antworten. Oh sehr ernüchternd , aber was Sache ist, ist Sache ;) .
Ja ein neuer Dielenboden wäre dann wohl das nächst schönste. Das wird evtl gemacht. Oder wie gesagt was die Schreinerei vorgeschlagen hatt, mit Platten und Parkett !!! , nochmals vielen Dank .
Wenn es interessiert, sag ich Bescheid was gemacht wurde und wie !!!

Mit besten Grüssen
Daniela