Dielenboden ausgleichen

12.09.2015



Hallo ich habe ein Fachwerkhaus von 1700 und der Dielenboden ist schräg bis zu 10 cm Höhenunterschied im Schlafzimmer jetzt ist die frage wie ich diesen in Waage bekomme wollte mit fermacel platten und Schüttung ausgleichen geht das oder hat wer ne bessere lösung



Starke Höhenabweichung bei Fußböden ausgleichen



Zuerst versuchen herauszufinden, wodurch die innerhalb nur eines Zimmers sehr starke Absenkung kommt- 10 cm ist dabei sehr viel (natürlich abhängig von der Raumgröße)

Vorgehensweise je anch zur Verfügung stehenden Höhe und dem geplanten Fußbodenbelag- ggf von weiteren Anforderungen wie zB Schalldämmung.

Am besten zuuerst mit Rotationslaser, Schlauchwaage, langer Wasserwaage etc an der Wand einen umlaufenden Meterriß herstellen in der fertige Höhe des Oberbodens.

Sofern ein durchgehender tragfähiger Boden vorhanden ist sind Schüttungen möglich- wobei eine Mindesthöhe benötigt wird und bei so starken Höhenunterschieden besser in Lagen verdichtet wird.

Trockenestrich aus Fermacell kann auch selber aus einzelnen Fermacellplatten (bzw Rigidur o.ä.)hergestellt werden.

Dazu eine durchgehende Lage fugenfrei verlegen,
(ggf in Teilabschnitten), quer dazu oder zumindest mit versetzten Stößen darauf die nächste Lage Fermacellplatten mit PU-Kleber und Schrauben befestigen.

Wenn die Schüttung vorher mit Papier oder einer dünnen Lage Holzfaserplatten abgedeckt wird gerät kein Schüttungsmaterial in die Fugen.

Bei Holzdielen zB 6/6 cm KVH bei geringer Zusatzhöhe bis auf Null schräg an den Unterboden anpassen und den Rest in der Höhe unterfüttern,
Hohlraum gegen Entstehung eines Resonanzbodens komplett bis Oberkante Unterkonstruktion auffüllen (Schüttung, Zellulose, Hanf etc)
darauf dann geölte Massivdielen schrauben.

Andreas Teich



Dielenboden ausgleichen



Der Fußboden fällt zu einer Seite um 10 cm ab der Dielenboden ist standfest
ich hatte überlegt 7 cm mit Rigips aufzubauen und dann 3 cm mit Peliteschüttung komplett in Waage zu bekommen dann Fermacelplatten drauf Kleben und schrauben ist das gut oder gibt es da was zu beanstanden



Bodenausgleich



Der Boden mag standfest sein- die Frage wäre wie es zu solchem Gefälle kommt und ob es strukturelle Probleme gibt.
Wie soll der Ausgleich mit 7 cm Rigips erfolgen?
Gipskartonplatten auf den Boden legen?
Wenn gar nichts anderes finanziell möglich ist mag es so gehen-
aber es wird eine zweifelhafte Lösung sein.
Zudem ist das zusätzliche Gewicht zu berücksichtigen.
Auf wieviel Meter besteht der Höhenunterschied von 10 cm?
Haben sich Fundament und Mauern gesenkt oder Balken gebogen?

Andreas Teich



dielenboden



Also das gefälle ist die ersten 4m so ca 3cm dann die nächsten 3,5m 7cm das haus wurde vor 30 jahren aufgebockt und Fundamente darunter gegossen der Zimmermann sagt es ist alles top gemacht worden ich denke aber das das haus auf der einen seite etwas gerutscht ist daher die 10cm unterschied



Bodenausgleich



Der Rigips sollte auf dem boden gelegt und verschraubt werden und abgetreppt werden damit man darüber zimlich gleichmäßig 3cm schüttung bekommt und diese sich nicht zu stag wegläuft