Ist der Dielenboden noch zu retten???

27.08.2009



Hallo,

In meiner Wohnung (sanierter Altbau) befindet sich bis aufs Bad überall Dielenboden. Die Vormieter hatten überall Teppich oder ähnliches verlegt, in der Küche befindet sich auf den Dielen noch ein PVC Belag der nicht mehr schön ist. Gerne würde ich die Dielen erhalten doch langsam zweifle ich an meinem Vorhaben. Ich bereits zig Nägel in unterschiedlichen Stärken und längen aus dem Boden gezogen und habe noch einige vor mir (irgend ein Bodenbelag wurde damit festgenagelt). Ich glaub, wenn ich fertig bin habe ich Dielen ala Schweizer Käse. Was ich sehr schade finde.
Die Dielen selber sind teilweise lackiert, etwas porös und splittern. Die Fugen weisen einen Abstand von ca 30mm auf und sind teilweise auch aufgefüllt mit Holzstückchen, die natürlich rausbröckeln. Im Wohnzimmer und Flur habe ich dieses berühmte knarzen.

Würde es sich anbieten die Dielen zu retten??? Oder sollten diese komplett ausgetauscht werden???
Welche Behandlung währe dann Vorteilhaft, da der Boden schon stärker belastet wird durch Kind und Hund.

Im voraus vielen Dank

Mit freundlichen Grüßen



Erst mal wäre zu fragen, ob die Wohnung



gemietet oder Eigentum ist.

Davon hängt alles weitere Vorgehen ab. So wie beschrieben, scheinen neue Dielen eine gute Lösung zu sein.

Ein Foto wäre für den weiteren Austausch hier hilfreich.

Grüße aus Frangn

Frank von Natural-Farben.de



Für alle Ritzen gibts ne Schmiere.....



Unsere Dielen im OG waren mit riesigen alten Holzschrauben (ca. 13mm Köpfe/10 Stück pro Diele) verschraubt, wir haben gekotzt und geflucht und nachgeschraubt oder rausgedreht - der Rohboden sah aus wie nach einer Maschinengewehrsalve. Dann nach dem Mittelschliff in stundenlanger Fleissarbeit alles mit selbst pigmentiertem Pafukipulver-Kitt abgespachtelt, feingeschliffen, geölt....WHOW!!!
Teppiche, Möbel und Pflanzen lassen eh nicht mehr soviel sichtbar - der Effekt ist wesentlich harmloser als man denkt.
Ob du dir die Arbeit machen möchtest ist eine zweite Frage - "rechnen" tut sich das nicht unbedingt.
Wenn du zur Miete wohnst, würd ich das auch mit dem Vermieter abklären, vielleicht gibt er was dazu bzw. ihr vereinbart, dass du entsprechend Abstand von den Nachbewohnern kassieren kannst.
Das Knarzen kannst du mit Glück durch nachschrauben wegkriegen (siehst du an den Nägeln, wo dadrunter die Balken sind?), aber hast du wirklich 3cm breite Fugen???

Gruss, Boris



Wichtig wäre zu wissen,



wie stark die Dielen sind.

Großer Hund und (Nadelholz-) Diele passen nicht so gut zueinander, da wäre eine neue Eichendiele besser.

Grüße

Thomas