Dielen wippen nach dem Schleifen

17.01.2021 Firla


Hallo Miteinander!
...und wieder mal eine Frage bezüglich unserer Dielen. Im Obergeschoss haben wir gestern die alten Dielen vom Ochsenblut befreit und heute sollte es eigentlich weitergehen.
Vor dem Schleifen wirkte der Boden extrem fest und steif. Nun ist es so, dass die Dielen schon sehr wippen und nachgeben beim drüberlaufen.
Die Dielen wirken recht dünn. Wir schätzen sie auf 21er vorm Schleifen.
Die Balken sind alle topp, dass wissen wir, weil der Boden von unten bereits neu aufgebaut wurde.

Nun die Frage: Können wir den Boden einfach so behalten trotzt des Wippens? Besteht da eine Gefahr, dass die Dielen brechen könnten? Oder sollten wir neu verlegen?

Danke im Voraus für alle Antworten. Sind sehr dankbar hier stets wertvollen Rat zu erhalten.



Holzdielen Tragfähigkeit



Durchbiegung heißt nicht dass eine Diele bricht und selbst wenn das jemals vorkommen sollte könnte einfach die jeweilige Diele ersetzt werden.
Bei Ochsenblut muß natürlich mehr abgeschliffen werden und wenn die Dielen verformt waren ist’s durchaus möglich, dass dabei 10 oder 15% des Holzes entfernt wurden.

Nur wegen Durchbiegungen muß jedenfalls aus technischen Gründen kein Boden ersetzt werden, sofern euch das nicht zu sehr stört.
Bei Dielen ohne Nut und Feder wie wohl bei euch vorhanden werden Belastungen nicht auf Nachbarfelder übertragen, sodass die Dielenstärke bei solchen Böden stärker sein muß.
In welchem Abstand befinden sich die Balken bzw. die Nagelreihen?



Nut und Feder



Hallo Herr Teich,
danke für die Antwort. Die Dielen besitzen in beiden Räumen Nut und Feder.
In einem Raum sind die Dielen unsichtbar befestigt. Hier sind die Dielen lediglich 11cm breit. Im anderen Raum sind die Dielen von oben genagelt. Hier haben die Dielen eine Breite von 19 cm. Hier war auch der Wurm mäßig aktiv. Die Balken haben Abstände zwischen 50 und 80cm



80?



Also 80er Abstand ist viel. Da würde es auch Sinn machen eine neue Lage auf die alte Lage aufzunageln. Es reichen ja 21 er Bretter quer verschraubt. Das sollte Stabilität geben.