Dielenboden

17.03.2013 kevin


Hallo ich habe da mal eine Frage renoviere gerade ein teil unseres Erdgeschosses 60m2 (komplett Sandstein unterkellert)
in diesem Raum waren Dielen verlegt auf denen sie ende der 70er mal pvc verlegt haben .
Jetzt sind die Dielen komplett kaputt und wir haben diese und den pvc rausgerissen .
Unten den Dielen liegen Lagerhölzer aus Eiche noch alle ok zwischen den Lagerhölzern ist ein Gemisch aus Asche und Lehm.
Wir wollen den Boden jetzt wieder Aufbauen aber die Frage ist wie?
ich dachte einen Aushub von etwa 20-30 cm mit Kies oder ähnliches wieder auffüllen und dann wieder Dielen drauf (habe leider keine Ahnung davon ob das richtig ist) ist das denn richtig oder gibt es andere Alternativen wie baut man den komplett wieder auf ? Ich bedanke mich schonmal im vorraus =)



Fußbodenaufbau und Dämmung



Hallo Kevin,

wenn die Schüttung zwischen den Traghölzern und diese selbst trocken sind (mit Feuchtemesser prüfen)und die alten Dielen keine Anzeichen von Verrottung aufweisen, spricht nichts dagegen, das so beizubehalten und z.B. eine neue Dielung darauf zu legen (mit Dämmstreifen, z.B. Filz von der Rolle, auf den Eichenkanthölzern).

Eine noch effektivere Wärmedämmung, wenn es bisher fußkalt ist, wäre 15-20 cm tief auszukoffern, eine Sperrfolie einzulegen und die Fächer zwischen den Traghölzern mit einer Dämmschüttung aufzufüllen. Da bietet der Bautoffhandel viele Möglichkeiten von Blähton über Perlite und Lehm-Hanf-Gemisch bis hin zu Glasgranulat. Ich habe auch sehr gute Erfahrung mit gepopptem Getreide gemacht; aber das scheint zur Zeit nicht mehr im Handel zu sein (wenn jemand da doch etwas wissen sollte, wäre ich für die Information dankbar!)Wichtig: Kein Hohlraum zwischen Dämmschüttung und Unterseite Dielen! Bei großem Abstand zwischen den Kanthölzern auf genügend starke Dielen achten, damit diese sich nicht durchbiegen!

Viel Freude und viel Glück beim Abenteuer Bauen!

Erik Heinrich.



Dielenboden



Vielen Dank das hilft mir schon weiter.
Also die Eichenbalken an sich sind trocken und das Lehm Asche Kram ein wenig feucht/kalt aber geht auch die Dielen waren völlig verrottet zumindest an den Außenwänden der rest war in Ordnung.
Dann mache ich das so ein wenig auskoffern dann Kies (ein bischen gröber damit er keine Feuchtigkeit aufnimmt dann Sperrfolie rein und Dämmung?
Die Abstände betragen über einen Meter leider ich dachte jetzt eigentlich noch Balken Zwischen setzten oder eventuell mit einer Gegenlattung arbeiten wenn das geht dann könnte man hier gleich den Höhenunterschied des Bodens ausgleichen.



Auskoffern



Moin, Kevin!

Wenn die Dielen an den Rändern verrottet sind, also am Splintholz, deutet das auf Feuchte (vermutlich von unten) hin, denn Holzvertilger (z.B. der gemeine Nagekäfer, auch Holzwurm genannt) mögen das Holz gerne etwas feuchter.

Daher würde ich an Ihrer Stelle auskoffern bis knapp unter die Eichenbalken, damit Sie die Sperrfolie da drunter lückenlos durchlegen können und darauf dann wie gesagt Dämmschüttung; wenn Sie sparen wollen, erst Kies, dann die obersten 10 cm etwas mit besserem Dämmwert; eines der schon vorgeschlagenen Materialien.

Wie groß ist denn der lichte Abstand zwischen den Balken? Wir haben unsere Dielen gelegt bis etwa 1,15 m lichten Abstand und sie liegen (auch durch den Verbund) ohne großartige Biegung nach unten hin. Es hängt natürlich auch davon ab, ob Sie ein Klavier reinstellen wollen ...

Schönen Gruß!

Erik Heinrich



Da offensichtlich...



Feuchte von unten aufsteigt, ist grundhafter zu arbeiten:

Ausbau Lagerhölzer und Füllungen, Ausschachten. Aufbau einer Kiespackung, darüber Geovlies und ein Unterbeton. Dieser muß waagerecht abgezogen werden. Darauf eine Sperrbahn (Schweißbahn) oder selbstverklebend Gefitas PE 3/300. Jeweils an der Wand bis UK Dielung hochgezogen.

Hierauf können Sie nun mit einer Kombination Holzleisten/ Holzweichfaserplatten oder mit Lagerhölzern +Dämmschüttung weiterbauen.

Grüße

Thomas



Unterbau



Alles klar vielen dank =)
also wäre das mit dem Unterbau geklärt Lichtmaß beträg 1,20m aber wollen wir verringern auf ca 50-60 cm
Jetzt kommt meine 2. Frage bezüglich der Dielen was würdet ihr nehmen habe mich mal erkundigt also Eiche ist ja schweine teuer leider.
Es gibt ja noch Lärche Fichte etc zu meiner Frage welche soll ich nehmen soll ich schon fertig behandelte kaufen oder unbehandelte in raumlänge oder kann ich ruhig stückeln und welche dicke ?



Welche Dielen ?



Das ist eine Frage des individuellen Geschmacks ( und des Geldbeutels). Lärche hat u.U. viele Harzgallen, Kiefer dunkelt sehr nach. Wie wird der Raum beansprucht? Wir haben 30mm Kiefer mit umlaufender Nut/Feder verlegt, da kann man fast ohne Verschnitt arbeiten, was auf der einen Seite übrig bleibt, kann wieder als Anfang genutzt werden. Ich habe es noch nicht erlebt, daß Vollholzdielung nach dem Verlegen nicht geschliffen werden musste. Wichtig wäre auch die Endbehandlung. Mit Hartwachsöl haben wir im Hausschuhbereich gute Erfahrungen gemacht. Aber auch hier gilt: Beratung mit fachkundigen freundlichen Menschen.
Gutes Gelingen
Pope



Welche Dielen ?



Das ist eine Frage des individuellen Geschmacks ( und des Geldbeutels). Lärche hat u.U. viele Harzgallen, Kiefer dunkelt sehr nach. Wie wird der Raum beansprucht? Wir haben 30mm Kiefer mit umlaufender Nut/Feder verlegt, da kann man fast ohne Verschnitt arbeiten, was auf der einen Seite übrig bleibt, kann wieder als Anfang genutzt werden. Ich habe es noch nicht erlebt, daß Vollholzdielung nach dem Verlegen nicht geschliffen werden musste. Wichtig wäre auch die Endbehandlung. Mit Hartwachsöl haben wir im Hausschuhbereich gute Erfahrungen gemacht. Aber auch hier gilt: Beratung mit fachkundigen freundlichen Menschen. Bei dem vorgesehenen Abstand der Lagerhölzer sollten 25mm starke Dielen reichen, da kann man nach Jahren auch nochmal nachschleifen ohne dass gleich die Dämmung durchguckt.
Gutes Gelingen
Pope



dielen



okay also die eine seite des raumes soll ein partyraum werden und das andere Wohnzimmer an fichte habe ich auch schon gedacht aber die soll so weich sein habe ich mir sagen lassen im holzhandel



Schau...



...mal hier
http://www.holz-lautenschlaeger.de/
unter "Fußboden".

Einfach mal anrufen, ist sehr schöne Ware, habe gerade 40m² Eiche massiv 170x22 auf Polsterhölzern mit 40cm Achsabstand verlegt. Fallende Längen, umlaufend Nut+Feder+Fase. Preis <40EUR/m² Sortierung "rustikal". Boden wurde nach dem Verlegen nicht mehr geschliffen, direkt geölt & gewachst.
Sind mit dem Ergebnis sehr zufrieden.

Grüße