Dielenböden auf Balkenlage

23.11.2006



Hallihallo,
also mein Problem liegt bei den alten Fußböden über Erdreich mit Dielen und Balkenlage. Ich weiß nicht, ob es sinnvoll ist, die alten Böden so zu lassen (in den meisten Zimmer gutes Holz, nur in einem sehr abgenutzt). Würde eigentlich gerne auch teilweise Fliesen haben.
Bei den "neumodischen" Systemen mit Folie und Bodenplatte habe ich die Befürchtung, dass es für ein altes Backsteinhaus nicht das Richtige sein und gar zu Feuchtigkeit in den Wänden führen könnte. Da frage ich mich, ob ein System, wie es in Italien häufig zur Anwendung kommte, hier geeignet sein könnte. Es basiert darauf, einen Hohlraum über dem Erdreich zu schaffen, der über Öffnungen im Mauerwerk die Luftzirkulation darin ermöglicht. Heute werden zur Hohlraumschaffung häufig vorgefertigte Elemente aus Kunststoff verwendet (Iglù). Wer will, dann sich ja mal die zwei folgenden Dokumente im Internet angucken:

http://www.daliform.com/tedesco/system/p10.htm
http://www.daliform.com/tedesco/system/p06.htm

die Anwendungsbeispiele geben.
Weiß jemand, ob so etwas auch in Deutschland gemacht wird oder eine mögliche Alternative zu den Optionen "original belassen" und "moderner Fußboden" ist?
Für eine Meinung dazu wäre ich dankbar

Gruß
Heike



Fußbodenunterlüftung



Dachog. Nicht nur in Italien, aber im Gegensatz dazu, werden in unseren Breiten diese Löcher verschlossen. Vielleicht läßt Ihre Frage hoffen, daß man sich des Wissens unserer Vorfahren erinnert und nicht dem Geschrei der Dämmfanatiker und deren Satrapen bedenkenlos folgt. Mfg ut de ole Mark



denkbare Möglichkeit



Wie Siegfried Kurze bekenne auch ich mich durchaus zu den traditionellen Bauweisen. Bei Veränderungen muss man schon sehr aufpassen, keine Fehler einzubauen und gleichzeitig an die Qualität bewährter Bauweisen anzuknüpfen.
Ich finde das aber eine durchaus denkbare Alternative, wenn man unbedingt statt des alten Holzbodens einen Fliesenboden einbauen will. Natürlich sind solche Deckenkonstruktionen auch in Deutschland bekannt. So eine Form der verlorenen Schalungselemente ist allerdigs recht teuer.
Die höheren Lasten und die starre Platte müssen ggf. statisch berücksichtigt werden. Eigentlich vertragen sich weiche Ziegelbauten nicht besonders mit starrem Beton.
Eine Ventilation des Hohlraumes sollte unbedingt bleiben.

Bin gespannt auf weitere Beiträge zu diesem Thema.

beste Grüsse,
jh



Hallo Heike ---



biddu die Baumaus ?



Unterlüftung dielenboden



Hallo und danke an alle, die netterweise ihren Senf dazu gegeben haben.
Ja, Andreas, ich bin die Baumaus aus dem Forum der IGB. Hab meine Frage in beide Foren gestellt.

Zurück zum Thema: Siegfried Kurze schreibt, die Löcher werden verschlossen?! Wie ist denn das zu verstehen? Wie kann denn dann eine Lüftung erfolgen? Ich habe inzwischen in diesem Forum auch noch mal mit dem Stichwort "Unterlüftung" gesucht und was über Schlitze im Mauerwerk und Löcher, die man ggf. mit einem Gitter gegen Mäuse verschließen könnte, gelesen.
Es ist ja erstmal ermutigend, dass die Angst/Ablehnung vor dem "neumodischen Kram" auch andere aus den verschiedensten Gründen hegen. Ich will übrigens nicht überall den alten Holzboden killen. Nur in dem Zimmer, in dem er sehr abgenutzt ist, und im Eingangsbereich, weil es mir da einfach zu unpraktisch ist. In Küche und Bad hat der Vorbesitzer anscheinend Fliesen auf den alten Holzboden gekleistert. In der Küche hebt sich der Fliesenboden und im Bad ist sowiso Berg- und Talfahrt. Da muss also sowieso was geschehen.
Wäre es eurer Ansicht auch denkbar, die alten Holzdielen auf einer Bodenplatte neu zu verlegen, wenn ich im ganzen Erdgeschoss so ein System à la Iglù verwenden würde (also Hohlraum über Erde, dann Armierung mit Schüttung drauf und darüber Bodenbelag - entweder Fliesen oder alte Dielen)?

Danke für ein Feedback

LG
Heike



Vollholzdielen...



...benötigen zwingend stabile Lagerhölzer zur Befestigung mittels Schraube oder Nagel. Mit dieser Einschränkung sind alte Dielen wiederverlegbar (aufwendig, besonders, wenn noch genutet werden muß / soll).

Grüße

Thomas



Dielen raus und wieder rein



...klingt nach schwierig. Mal sehen, bis zum Sommer dann ich mir überlegen, was ich mache. Es wird aber vielleicht auch nicht einfach sein, jemanden zu finden, der mir das Iglu-System ins Haus pflanzt. Bis Österreich ist das schon vorgedrungen. Ich habe eine Internetseite dazu gefunden:
http://www.bau-docu.at/5/pdcnewsitem/00/64/98/index_5.html?origin=news
Ob im Raum Ludwigslust ein Fußbodenbauer damit experimentieren will, ist noch fraglich. Dabei könnte es eine interessante Alternative sein.

Danke & Gruß
Heike



Fußbodenunterlüftung



Dachog. Bitte nicht falsch verstehen. Einige findige und eifrige Fachwerkbesitzer verschließen tatsächlich die Lüftungsöffnungen unter der Fußbodendielung. Das ist natürlich Frevel. MfG ut de ole Mark