Kann man die aufarbeiten?

13.02.2006



Hallo Forum,

kann man diese Dielen noch aufarbeiten?
Müssen allerdings den Boden noch dämmen und begradigen. Keine Ahnung was das für eine Holzart ist. Die Dielen sind aber schön breit. Lohnt sich der Aufwand – habe im Forum gelesen, wie man alte Dielen aufnimmt.

Gruß Stefanie



Ja,



lohnt sich immer.

Zumindest wenn man darauf steht und es einem (voraussichtlich) nach vielen Jahren noch gefallen könnte.
Wenn Sie einen eher rustikalen Hauscharakter bevorzugen sowieso, aber sonst wäre es ja das falsche Forum.
Meine Dielen sahen z.T. auch so aus, unter dem dicken Bohnerwachs waren Holzwurmspuren, die sind drin geblieben und heute erfreuen sich meine Kinder an den Fraßgängen und spielen damit Landkarte...

Viel Spaß

Christoph



Und im Feuchtraum?



Hallo,

Danke Christoph für deine Einschätzung!

Im Dachgeschoss soll auch ein Badezimmer entstehen. Ich hätte da gerne auch Dielen – mein Mann tendiert eher zu Fliesen. Hat jemand Langzeiterfahrung mit Holzbelag im Badezimmer? Und auf was müsste man beim Auf- bzw. Unterbau achten?

Gruß
Stefanie



Badezimmerdielen



Hallo Stefanie,
klar kannst Du die Dielen aufarbeiten, erst mal vorsichtig abnehmen und dann begutachten, numerieren und die Spalten zur Wand ausmessen ist auch gut.
Und ob Du sie nicht vielleicht in einem anderen Raum einbaust, weisst Du ja noch nicht.
Ob Du Fliesen oder Holz nimmst, hängt auch von der Heizung ab.
Da das Bad ja der wärmste Raum der Wohnung ist, wäre bei Fliesen eine Fussbodenheizung angebracht, kann man mit Handtuchtrockner koppeln.
Wir hatten jahrelang ein Bad mit Holzboden im Altbaudach, das war komplett mot Profilholz ausgeschlagen. In der Ecke stand eine Dusche mit Virhang. Das Holz in der Dusche war mit Paladur gestrichen, glaub ich, jedenfalls total versiegelt, die Ritzen mit Silikon (nur im Duschbereich).
Als wir das nach 10 Jahren wg. Anbau rausgerissen haben, kriegten wir die Hölzer nicht voneinander, hinter der Konterlattung war es knochentrocken. Wahrscheinlich, weil es immer leicht gezogen hat, nach oben ins ungedämmte Dach, das war auch trocken. Der Dielenboden war gewachst mit Flüssigwachs, nie Probleme gemacht, beim Rausnehmen alles trocken gewesen.
Das Bad ist ja kein Pool, alles was temporär nass wird, ist problemlos, solange es trocknen kann. Also darf kein Wasser versickern.
Wenn Du noch spezifische Fragen hast, mail mal.
Alles Gute
Jan