Trittschalldämmung unter Massivholzdielen

23.11.2004



Hallo,
wir wollen bei uns im Haus einen Massivholzdielenfussboden verlegen. Die Dielen und die Unterkonstruktion haben wir bereits.
Jetzt geht es noch um die Frage des Trittschallschutzes unter den Lagerhölzern. Mit wurde Kokosfaserdämmstreifen empfohlen, habe aber auch noch andere Produkte entdeckt, wie Hanf-Trittschall-Dämmstreifen, oder auch Jutefaserdämmstreifen.
Welches Produkt könnt ihr empfehlen?



Trittschalldämmung



Wie sieht der vorhandene Deckenaufbau aus?
Gehören die Räume zu einer Wohneinheit?
Welcher Schallschutz soll erreicht werden?
Die Dämmstreifen funktionieren alle mehr oder weniger gut. Ich habe bei meiner Deckenkonstruktion vor 16 Jahren die Kokosstreifen mit 10 mm Stärke eingebaut und bin einigermaßen zufrieden.
Heute bevorzuge ich die Systeme von Pavatex oder Gutex, wo der Kontakt zwischen Lagerholz und tragender Konstruktion komplett unterbrochen ist und gleichzeitig kein Hohlraum bleibt.



Re



Mein Rezept für diesen Aufbau ist folgenedes: Der Trittschallstreifen gehört auf jeden Fall auf die Lagerhölzer, die Unterschiede zwischen den Materialien sind maginal. Schön ist es wenn die Befestigung der Dielen nicht direkt im Lagerholz erfolgt. Besser man legt lose ein Brett zwischen die Lagerhözer und schraubt hier die Dielen fest. So hat man eine fast schwimmende Verlegung, hat aber den Schall sehr gut abgekoppelt. Viele Grüße Gerd Meurer



@Gerd Meurer



ist das Lagerholz gleichzeitig der Deckenbalken, geht der vorgeschlagene Aufbau in vielen Fällen nicht, da die Dielenbretter zusammen mit den Deckenbalken eine Scheibenwirkung erhalten sollen.
@Erko Burmester
Ich gehe davon aus, dass auf den Deckenbalken eine alte Dielung, oder eine Beplankung mit Holzwerkstoffplatten vorhanden ist. Erst darauf sollen die Lagerhölzer verlegt werden ?!? Ist es so, spielt der Vorschlag von Gerd Meurer keine Rolle.
Ist es nicht so, muss ein Statiker hinzugezogen werden.