Spalten in den Dielen!

03.03.2006



Wir haben 1995 unser Fachwerkhaus von 1666 renovieren lassen. Im Zuge dessen wurden im Wohnzimmer Dielen eingesetzt, Diese mussten aber vorher zwischengelagert werden, dabei waren Sie verschiedenen Luftfeuchtigkeiten ausgesetzt. Nun haben sich zwischen den einzelnen Dielen teilweise Spalten gebildet, die ca. 3-5cm groß sind!
Die Dielen sind komplett genagelt, also ohne Leim verlegt!
Unsere Frage, wie kann man die Dielen wieder ausrichten ohne sie rausreißen zu müssen und sie damit zu zerstören?



3-5 cm??????



Wohl nur mm. Dennoch wohl nur aufnehmen und neu verlegen.

Schade

Eckard



Erstmal Danke!



Habe Mich da wohl etwas vertan was die Breite betrifft, es sind an der maximalen Stelle 2 cm. Wenn ich direkt auf die Dielen sehe kann ich zwichen Nut und Feder einen dunklen Spalt erkenne!



Zwei --



Millimeter -- oder --2 Zentimeter ??????
-
Selbst wenn damals das nasseste Holz als Dielung eingebaut worden wäre, sind selbst zwei Zentimeter Fugenbreite
unglaubwürdig, außer, die Dielen sind über 50 cm breit
mistmadennass eingebaut worden.
Anders sieht es da schon aus, wenn die Dielen 500 mm breit
wären oder gar 5 Dezimeter !
-
Einfach einmal bücken, nachmessen und eine korrekte Frage
stellen, welche kein allgemeines Schmunzeln auslöst.
-
Außerdem ist das Nageln der Dielen ( ohne diese miteinander zu verleimen ) eine jahrhunderte alte probate Handwerkstechnik.
-
Massivholzdielen dürfen und können nicht miteinander verleimt werden, weil das natürliche Quellen und Schwinden
des Holzes ein Naturgesetz ist.
-
Hier in diesem Forum gibt es schon genug Fragen und Antworten zu diesem Thema.
-
Einfach einmal die Suchfunktion strapazieren.
-
Andreas Milling



Schpalten im dielenfusboden



Also ich probiers nochmal.Lass die dielen nochmal 2jahre,wenigstens 1 jahr ruhen.Dann mach dir aus dem selben Holz solche V-leisten,alle 80 cm einen tropfen leim an die leiste,das ganze in die Fuge mit nem Hammer einschlagen.Dann beischleifen endbehandeln.Fertig.



Na na,



wieso schmunzeln?

In unserer Mietswohnung die wir zur Zeit noch bewohnen (BJ 1870)befinden sich zwischen den ca.50 - 55 cm breiten Dielen, ebenfalls genagelt, 1,5 - 2cm breite Spalten und etliche Risse. Ein früherer Versuch die schmaleren Spalten mit Harz zu spachteln klebt noch resteweise an einigen von ihnen. Die großen Risse Spalten wurden mit schmalen Leisten aus dem gleichen Holz "aufgefüllt", was eigentlich ganz OK aussieht. Vielleicht wär das ja was.

Gruß
Kate



Holzleisten dazwischen?



@ peter

wie soll das gehen. Das sind ja Hölzer mit Nut- und Feder...

Also, ich denke der erste Tipp ist der richtige. Hochnehmen und neu verlegen.

Stehen denn noch irgendwelche Arbeiten an, die viel Feuchtigkeit in den Raum bringen? Dann würde ich warten bis das Raumklima sich normalisiert hat und erst dann die Dielen neu verlegen. Sonst stimmt das mit der Holzfeuchte evtl. wieder nicht.

Rausreißen müßt ihr sie aber nicht. Suche einfach in diesem Forum mal nach "Alte Dielen heil entfernen" da stehen viele Möglichkeiten, die Ihr probieren könnt! Viel Erfolg!!!

Wie breit sind denn die Dielen?

Gruß
Henning



Hallo Andreas,



ist Deine Frage noch aktuell, oder hast Du schon eine Lösung?

Grüße

Thomas



Spalten in den Dielen!



Habe das Problem bisher noch nicht lösen können. So gesehen ist die Frage noch aktuell.



Ohne Schäden



wird das Herausnehmen der Dielen nicht vonstatten gehen. Mit gutem Werkzeug und Geduld sollte es aber gelingen. Da die Dielen ja wohl eher schmal sein werden, kann man nach dem Lockern der Dielen mit einer Eisensäge, ggf. elektrischer Säbelsäge, einiges erreichen.

3 andere Varianten:
- mit der Oberfräse und einem Fräser, der so breit wie die breiteste Fuge ist, eine gleichmäßige Nut fräsen. Das gelingt am besten mit einer Führungsschiene (z.B. Festool). Die Nut soll nur so tief sein, daß sie bis zur Oberkante der Feder geht, und sie soll im wesentlichen an dem Brett ausgefräst werden, an dem die Feder ist. Passende Leiste einleimen: auf der Feder satt verleimt, mit dem anderen Brett möglichst gar nicht. Damit kann das Holz weiter arbeiten.
- Leisten leicht komisch zurechtsägen, die der Fuge entsprechen. Wie oben beschrieben verleimen
- Fugen sehr sauber auskratzen und aussaugen, Parkettfugendichtmasse von Berger-Seidle (versch. Farbtöne)einbringen und sauber abziehen. Bei stumpf aneinander verlegten Dielen vor der Dichtmasse eine Rundschnur vom selben Hersteller einbauen. Dichtmassen im Holzbodenbereich müssen unbedingt silikonfrei sein!

Grüße

Thomas



Spalten in den Dielen!



Herzlichen Dank für die vielen Tipps. Werde sie mir bei passender gelegenheit intensiver zu Gemüte führen und mir dann die Beste aussuchen.
Nochmals Danke
Andreas